Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Getaway: erste handfeste Infos + neue Screenshots


1 Bilder The Getaway: erste handfeste Infos + neue Screenshots
Mittlerweile sind zwei Jahre vergangen, daß „The Getaway“, Entwickelt vom „Team SoHo“ auf der E3-Messe angesprochen worden ist. Damals war es ein Screenshot und die passende Ankündigung – nicht mehr, nicht weniger. Seither gab es relativ wenig brauchbare Informationen zu dem Spiel, dass Ähnlichkeiten zu GTA III aufweisen soll bzw. immer wieder damit verglichen wurde, ohne das man einen echten Fingerzeig zur Beurteilung hatte. Im Zuge der diesjährigen E3 sieht es aber nun ganz danach aus, dass man wohl ein fast fertiges Spiel präsentieren wird. Neben neuen Screenshots und passenden Trailern (über den Quellenlink zu erreichen), erfährt man nun auch ausreichende Details zur Story und dem eigentlichen Gameplay! Angesiedelt ist das Spiel in London und man wird die Rolle des Mark Hammond übernehmen, einem Ex-Gang Mitglied, welcher seiner dunklen Vergangenheit den Rücken gekehrt hat und ein „ordentliches Leben“ führen will. Das dies aber nicht wirklich gut geht, dürfte sich fast von selbst erklären – allerdings wird hierbei nachgeholfen und zwar von Mark’s ehemaligen Arbeitgeber, einem Gangsterboss namens Charlie, der Mark’s Sohn entführt und so seinen einstigen Angestellten quasi wieder unter Vertrag nimmt. Mark hat keine andere Wahl, denn andernfalls wird er seinen Sohn nicht lebend wiedersehen! Die beschriebene Situation ist der Beginn des Spiels, welches sich in einem – so heißt es – kinoreifen Intro präsentieren wird. Mark wird während des Spiels, welches sich in einem linearen Aufbau folgend fortsetzt, seine Aufträge von Charlie vorzugsweise per Telefon erhalten. Diese gilt es dann auszuführen unter Berücksichtigung des „alltäglichen Lebens“ und immer auf der Hut vor der Polizei und damit dem Gesetz. Die Aufträge können mittels eines Fahrzeugs (eigenes oder es wird geklaut) durchgeführt werden oder aber, was gleichfalls vorkommen wird, werden sie zu Fuß erledigt. Hierbei wird erwähnt, dass man auf „bewährte Spielprinzipien“ aus z.B. „Metal Gear“ oder aber „Headhunter“ zurück greifen muss, um erfolgreich zu sein, was treffend mit „sneaky killing“ beschrieben wird. Aber auch „Rambo-Fans“ werden wohl nicht zu kurz kommen .. Allerdings gibt man im Vorfeld zu bedenken, dass es nicht unbedingt die sinnvollste Lösung ist, da man hiermit die Aufmerksamkeit von Gesetz- und Ordnungshütern sehr schnell auf sich zieht.
Die Bewegungsmöglichkeiten der Figur Mark sollen recht ausgereift und vielfältig sein und die zugehörige Steuerung soll sich als recht „einfach zu handhaben“ zeigen. Neben den klassischen Bewegungen und den damit verbundenen Möglichkeiten (Rennen, Auto fahren, usw.) bietet sich gleichfalls an – je nach Situation – sich lautlos um Ecken drücken zu können um damit seine Gegner überraschend abzuservieren oder aber sich schlichtweg abzuducken, wenn z.B. die Polizei ihre Runden dreht. Darüber hinaus wird man benötigte Items, zu denen ganz klar auch die Waffen gehören, während des Spiels einsammeln können.
Grafisch gesehen bewertet man das Spiel – nach den ersten Eindrücken – recht positiv und hebt hervor, dass aufgrund von neuen Motion-Capturing-Technologien die meisten Animationen sehr flüssig dargestellt sind. Daneben hebt man gleichfalls hervor, dass die Entwickler sehr detailgetreu gearbeitet haben, was dem Stadtbild London’s sehr zuträglich ist. Gleiches gelte auch für die Charakterdarstellung sowie auch die Tatsache, dass man mittels des Motion-Captures dafür gesorgt habe, dass auch eine Vielzahl an Personen auf dem Bildschirm sehr echt wirken. Um dem Ganzen noch ein wenig mehr Flair zu verpassen, lies Team SoHo verlauten, dass man für die Soundfiles Theater- und Filmschauspieler engagiert habe. Beim Casting der möglichen Kandidaten habe man in jedem Fall darauf geachtet, dass Akzente und Eigenheiten Berücksichtigung finden, da man hiermit nochmals einen zusätzlichen Effekt schaffen will.
Sicherlich bleibt hiermit eine gewisse Gleichheit zu GTA III bestehen! Nichts desto weniger ist man von „The Getaway“ in jedem Fall überzeugt und das allein schon durch die etwas komplexere Story sowie (und wohl vor allem) durch die Grafik. Das Spiel aus dem Hause Sony wird exklusiv für die Play Station 2 erscheinen und angepeilter Release-Termin ist November diesen Jahres.
Wer direkt zu den Screenshots gehen möchte, folgt einfach diesem Link: http://gamespot.com/gamespot/filters/products/screenindex/0,11104,914419,00.html .

e_gz_ArticlePage_Default