Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Bouncer: Entäuschend. - Leser-Test von Ninjatune030


1 Bilder The Bouncer: Entäuschend. - Leser-Test von Ninjatune030
Der viel gepriesene und langerwartete Titel enttäuschte fast vollständig.
Dieses gute alte "Streets of Rage" oder "Final Fight" feeling will bei diesem Game einfach nicht rüberkommen.
Drei Charakter stehen am Anfang zur Auswahl können aber immer nach einer Zwischensequenz getauscht werden.
Das Spielprinzip ist leicht erklärt:
Knöpfe drücken bis das Pad schmilzt. Aber sogar diese Taktik bringt oft wenig wenn man wegen schlechter Kameraführung den Gegner nicht sehen kann. Es besteht noch die Möglichkeit nach einem Kampf die erworbenen Erfahrungspunkte einzutauschen. Dadurch ist es möglich seine Angriffs- und Verteidungsattribute zu verbessern oder einen Specialmove zu erlernen.
Die Story bietet auch nichts neues:
Mädchen wird von bösen Leuten entführt, gute Jungs holen das Mädchen wieder zurück.
Der einzige Lichtblick des Games ist die schöne Grafik. Nette Hintergründe, fein detaillierte Charaktere und gute Zwischensequenzen die aber nach einiger Zeit nerven.
Ich glaube die netto Spielzeit ist nicht höher als eine Stunde.
Der Sound ist Ok, die Sprachausgabe gelungen.
Fazit:
Gott sei Dank musste ich für das Spiel kein Geld ausgeben. Das hätte mich bestimmt sehr geärgert.

PS: Nein, ich hab’s nicht geklaut!

Negative Aspekte:
Der Rest.

Positive Aspekte:
Schöne Grafik.

Infos zur Spielzeit:
Ninjatune030 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.2/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 5/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 5/10
e_gz_ArticlePage_Default