Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Tekken Tag Tournament: Tag Team Action - Leser-Test von buckshot


1 Bilder Tekken Tag Tournament: Tag Team Action - Leser-Test von buckshot
Die TEKKEN Serie dürfte jedem Playstation-Besitzer wie auch Spielhallengänger bereits ein fester Begriff sein. So verwundert es auch nicht, daß Sony mit einer PS 2 Version des Beat'em Up Spektakels zum Launch ihrer neuen Hardware aufwartet, gilt Namco's Prügel-Saga doch quasi als Systemseller.

Bereits das Renderintro, welches selbst die Qualität von SOUL EDGE übertrifft, lässt erahnen welche Ressourcen in der Playstation 2 noch schlummern. Doch auch die In-Game Grafik wurde im Vergleich zum Japanrelease
im März des Jahres von den Designern nochmal general überholt. Mussten die Fans im Land der aufgehenden Sonne noch mit dem berüchtigten Treppen-Effekt und stellenweisen Flimmerorgien vorlieb nehmen, erscheint die europäische Version mit gestochen scharfem Fullscreen Anti-Aliasing. Dafür läuft das Kampfgeschehen allerdings entsprechend langsamer ab, was eine etwas lieblose PAL Anpassung vermuten lässt. Zum Zungenschnalzen sind hingegen wieder die butterweichen Animationen der Martial Arts Fighter. Selbiges trifft auch auf die Kampfarenen zu, tolle Spiegelreflexionen, Schneegestöber, Blitz, Feuer- und Raucheffekte, an allen Ecken und Enden zeigen, daß in der PS2 weitaus mehr steckt als dies einige der bisher erhältlichen Titel vermuten lassen. Diesen beeindruckenden "Eye Candy" stören lediglich tapetenartige Backgroundgrafiken, welche sichtbare Schnittstellen zum Vordergrund aufweisen. Dies entspricht nicht mehr Next Generation Standard und wurde bei Konurrenztiteln wie SOUL CALIBUR oder DEAD OR ALIVE 2 entschieden besser gelöst.

Das Lineup umfasst insgesamt 34 Kämpfer und featuret damit alle Altstars der voran gegangenen Teile. Neuerungen im Charakterdesign dürfen nicht erwartet werden, lediglich ein frischer Boss wurden den, bereits etwas in die Jahre gekommenen, Raufbolden um Paul Phönix, Lei Wulong, Yoshimitsu & Co. spendiert.

In Sachen Gameplay werden sich Veteranen sofort zurechtfinden, denn am Spielprinzip hat sich zu den Vorgängern nicht viel verändert. Einzig die Tatsache, daß nun in Zweier-Teams angetreten wird und mit Hilfe der L- und R- Tasten zwischen den Kämpfern gewechselt werden kann, bringt etwas frischen Wind. Ein paar neue Moves hier und Combos da, das war's auch schon. Weitere Innovationen Fehlanzeige! Als Schwachpunkt in diesem Spielprinzip stellt sich allerdings heraus, daß eine Runde bereits beendet ist sobald ein Kämpfer K.O. geht. Selbstverständlich kann Alternativ aber auch 1-On-1 zum Kampf angetreten werden. Weitere Spielmodi wie "Time Attack", "Survival", "Team Battle", "Pair Play" oder als kleiner Bonus ein Bowlingspielchen wollen für Langzeitmotivation sorgen. Ansonsten bleibt Namco ihrem Erfolgsprinzip treu. Button-Mashing, 10 Hit Strings, Juggle-Combos und spektakuläre Specialmoves bieten Anfängern einen schnellen Einstieg, lassen Profis aber auch genügend Varianten ihre Kampftechnik zu verfeinern.

Was bleibt somit unterm Strich? Tekken-Fans erhalten ihr Lieblings Beat'em Up in beeindruckendem High-Tech Look, wie es von einer hochgelobten 128 Bit Konsole auch erwartet werden darf. Bis auf den Namen hat dieser durchgestylte Prügler mit seinem Automatenvorbild nicht mehr viel gemein. Wer allerdings echte Innovationen oder Neuerungen erwartet, sollte besser auf das PS 2 exklusive TEKKEN 4 warten.

Infos zur Spielzeit:
buckshot hat sich 0-1 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    buckshot
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default