Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Team Factor – Neue Infos und Screenshots


1 Bilder Team Factor – Neue Infos und Screenshots
In den letzten Monaten wurden einige potenzielle Counterstrike-Nachfolger angekündigt und zu diesen Spielen gehört auch das neuste Projekt des Prager Entwicklerteams 7fx. Ein paar Leute von einer tschechischen Spieleseite haben der Firma einen Besuch abgestattet und sie hatten die Möglichkeit, sich das Game mal ganz genau anzuschauen. In einem ausführlichen Text werden jetzt alle wichtigen Features zusammengefasst und zusätzlich gibt es ein paar Statements des 7fx-Chefs sowie einige Screenhots zu bewundern.
Team Factor ist ein teambasierter Egoshooter und anders als in den herkömmlichen Spielen gibt es nicht nur zwei verschiedene Gruppen die sich bekämpfen sondern gleich drei. Dadurch soll das Spiel spannender und auch herausfordernder werden. So muss ein Team etwa ein bestimmtes Objekt bewachen, das zweite soll dieses stehlen und das dritte muss es schlicht und einfach zerstören. Dabei werden die Anhänger des blauen, des roten und des schwarzen Teams unterschieden. Blau steht für die NATO, rot für Russland und das schwarze Team kann keiner bestimmten Gruppe zugeordnet werden. Je nach Situation besteht es beispielsweise aus Israelis oder Chinesen. Jedes der Teams hat außerdem eine eigene Tarnuniform zur Verfügung und diese Kleidungsstücke wurden realen Vorbildern nachempfunden. Im Internet können bis zu dreißig Spieler (also zehn pro Team) gegeneinander antreten und fehlende Leute werde durch Bots ersetzt. Im Netzwerk können die Teams sogar aus jeweils zwanzig Personen bestehen. Das Game basiert auf der so genannten LightForce-Engine, die vom leitenden Programmierer des Teams entwickelt wurde. In Team Factor haben die Spieler zwei verschiedene Varianten (man könnte sie fast als Schwierigkeitsgrade bezeichnen) zur Verfügung. Im so genannten Realistic Mode können die Spieler nicht widerbelebt werden wenn sie gestorben sind und sie müssen bis zum Ende der Partie warten. Darüber hinaus können nur die überlebenden Charaktere anschließend ihre Fähigkeiten verbessern. Wenn man zum Gewinnerteam gehört geht das deutlich schneller. Im Spiel geht es nicht nur um möglichst viele Frags. So kann man unter anderem auch Punkte für das Entdecken bestimmter Geheimnisse oder für das Benutzen spezieller Waffen erhalten. Und es geht natürlich vor allem darum dass das eigene Team am Ende gewinnt, weil man sonst nur wenige Punkte bekommt. Und tote Spieler erhalten wie gesagt überhaupt keine Punkte, egal ob sie schon am Anfang oder erst kurz vor dem Ende der Partie getroffen wurden. Für Leute die damit nicht einverstanden sind gibt es aber auch noch den so genannten Arcade Mode, in dem man unter anderem nach einem tödlichen Treffer wieder ins Spiel einsteigen kann. Die Charaktere haben jeweils sechs Attribute wie Stärke, Kondition und Geschicklichkeit. Diese können nach und nach ausgebaut werden, aber man kann nur in zwei Bereichen das absolute Maximum erreichen (dadurch können natürlich keine unbesiegbaren Superhelden herangezüchtet werden). Die einzelnen Charaktere werden nicht auf der Festplatte des Spielers sondern auf dem passenden Server gespeichert. Im Spiel werden etwa fünfzehn Karten enthalten sein. Zwölf dieser Missionen sind im eigentlichen Paket zu finden und die anderen sollen schon kurz nach dem Release als Downloads auftauchen. Im Text werden einige Gebiete genauer beschrieben. Alle Karten sind einzigartig und man kann überall interessante Geheimnisse entdecken. In Team Factor gibt es 45 Waffentypen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Effekten. Einige Modelle werden dann auch noch im Artikel genannt. Anschließend geht es um den Sound und am Ende wird der aktuelle Entwicklungsstand angesprochen. Team Factor ist so gut wie fertig und das Spiel soll Ende April bzw. Anfang Mai erscheinen. Vorher wollen die Entwickler neben einem zweiten Trailer auch eine Demoversion veröffentlichen, in der wohl die Dschungel-Karte enthalten sein wird.

Ceilans Meinung:
Der Text ist ziemlich lang (noch viel länger als meine Zusammenfassung :)) und noch dazu wirklich besonders informativ. Die Leute von der tschechischen Seite haben den Entwicklern einige interessante Details entlockt und Fans des Genres sollten sich den Artikel mal genauer anschauen. Zur Zeit werden ja einige Spiele als potenzielle Counterstrike-Nachfolger bezeichnet, wobei dieses Game sicherlich nur sehr schwer von seinem Platz an der Sonne (also ganz oben auf der Beliebtheitsskala) vertrieben werden kann. Aber Team Factor ist immerhin ein vielversprechender Kandidat. Die Idee mit den drei Teams ist nicht übel und auch sonst hat das Spiel wohl ein paar interessante Features zu bieten.

Quelle: www.gamez.cz

e_gz_ArticlePage_Default