Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Tarzan: Naja, für jüngere... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Tarzan: Naja, für jüngere... - Leser-Test von Syxx
Eines der Disney Spiele die auf der Play Station erschienen und auf einen Film basieren. Da es viel Kritik über solche Umsetzungen gibt, hatte Tarzan am Anfang seines Releases einen schweren Standpunkt. Aber wie das Spiel wirklich ist, wird man nun erfahren...

In Sachen Grafik steht Tarzan anderen Jump'n Runs in nichts nach. Die Umgebungen sind schön dargestellt und an manchen Stellen sogar animiert, damit meine ich, das es auch kleinere Dinge gibt, zum Beispiel im Wald, wo dann vielleicht noch Schmetterlinge rumfliegen. Was auch ganz schön ist, sind die vielen unterschiedlichen Levels. Es kommt garantiert keine Langeweile auf, da die Levels alle sehr unterschiedlich gestaltet sind. Waldumgebungen, Zeltlager, auf einen Schiff oder im Sumpf, man wird viel erleben.

Auch die Geräusche sind recht gemacht. An manchen Stellen kommt sogar Filmfieber auf, vor allem wenn man den Kinofilm gesehen hat. Sprachausgabe gibt es nur an ganz wenigen Stellen und zwar immer dann, wenn du auf den Affen triffst, ich weiß leider nicht mehr wie der heißt. Auf jeden Fall gibt der dir immer sehr gute hilfreiche Tipps, die gerade zum Level passen. Schade das es keine Sprachausgabe übers ganze Spiel gibt, obwohl wir es von Jump'n Runs ja sowieso nicht gewohnt sind.

Die Steuerung ist zwar auch ganz gut gelungen, für jüngere Spieler allerdings etwas schwierig. Um Grunde genommen gibt es nicht viele Aktionen. Wie man es aus Jump'n Runs kennt steuerst du deinen Charakter mit Hilfe des Steuerkreuzes oder dem Analog Stick. Mit einer weiteren Taste kann man Springen und mit einer anderen wiederum Ducken. Des weiteren gibt es die Standartfunktion rennen, aber das kennt man ja.

Im Spiel selber steuerst du Tarzan. Ich glaube das ich nicht erklären muss wer das ist, da ja genügend Verfilmungen gab, und Tarzan kennt glaube ich jeder. In einem Level hat man verschiedene Aufgaben. Als erstes gilt es natürlich das Level unbeschadet zu durchqueren. Des weiteren kann man Buchstaben sammeln, die irgendwo im Level verteilt sind. Die Buchstaben ergeben zum Schluss das Wort bzw. den Namen Tarzan. Des weiteren kann man Taler sammeln um später Videosequenzen, die aus der Neuverfilmung stammen, frei schalten. Diese kann man sich dann später im Theater anschauen, ohne aufs Spiel achten zu müssen. Als letztes Sidequest kann man ein vierteiliges Puzzle lösen. Das hört sich zwar leicht an, aber als erstes muss man die Teile finden, was gar nicht mal so einfach ist.

Leider ist der Spielablauf sehr linier, und bietet keine Rätsel oder Minispiele. Zwar bringen die unterschiedlichen Level, trotz allem ändert sich am Ablauf leider nichts. Um noch mal auf die Nebenaufgaben zurück zukommen. Man sollte steht’s jedes Level bis auf die letzte Ecke untersuchen, da manche Gegenstände in den kleinsten Ecken versteckt sind.

Insgesamt hatte ich das Spiel relativ schnell durch, was dafür spricht, dass das Spiel eher für jüngere Spieler geeignet ist. Zwar ist die Grafik und der Sound recht gut, lassen sich trotzdem nicht die großen Jump'n Run Referenzen wie Crash Bandicoot vom Thron drängen. Ich empfehle das Game daher nur diejenigen, die auch wirklich Fans sind, und vielleicht den Film gesehen haben....

Negative Aspekte:
kurze Spielzeit, zu leicht....

Positive Aspekte:
original Filmatmosphäre...

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default