Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Swing muss Verlust verbuchen


1 Bilder Swing muss Verlust verbuchen
Die Swing! Entertainment Media AG schloss das letzte Geschäftsjahr, welches am 30. Juni endete, mit deutlichen Verlusten ab. Der Umsatz ging um ca. 4 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr zurück. Konnte das Unternehmen im letzten Geschäftsjahr noch einen Umsatz von 16,09 Mio. Euro verbuchen, wurden jetzt nur 12,10 Mio. Euro eingenommen. Die Aktien des Unternehmens mussten ebenfalls ein starkes Minus von 1,01 Euro verbuchen.

Als Gründe gab Swing diverse Produktverschiebungen an. Zudem trugen ein erhöhter, sonderabschreibungsbedingter Lizenzaufwand, Abschreibungen auf Anzahlungen auf Entwicklungen sowie Wertberichtigungen auf Forderungen zu dem negativen Ergebnis bei.

Für das aktuelle Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen wieder starke Verbesserungen. Swing geht für das Geschäftsjahr 2002/2003 von mehr als 20 Mio. Euro Umsatz aus und will somit wieder schwarze Zahlen schreiben. Um das zu ereichen, wird Swing noch in diesem Geschäftsjahr 18 Neuprodukte auf den Markt bringen.

redwolfs Meinung:
Swing fehlte es sicherlich auch an richtigen Hits. Mit Titeln wie Enclave hatten man sich im Vorfeld sicherlich mehr versprochen.

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges