Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Superman – Erste Screenshots und Infos


1 Bilder Superman – Erste Screenshots und Infos
Infogrames wird bekanntlich im Herbst ein neues Xbox-Spiel namens „Superman: The Man of Steel“ auf den Markt bringen, aber der berühmte Comicheld wird nicht nur in diesem Game auftauchen. Denn die Playstation 2-Besitzer dürfen sich ebenfalls auf ein Superman-Spiel freuen, das aber offensichtlich was die Story und andere Elemente betrifft nichts mit der Xbox-Variante zu tun hat. „Superman: Shadow of Apokolips” wird von Sheffield House entwickelt und es basiert auf der neusten Warner Brothers-Zeichentrickserie. Bei IGN findet man jetzt einen passenden Preview-Artikel (vor kurzem wurde wohl eine Alphaversion des Spiels vorgeführt) und passend dazu wurden auch die ersten Screenshots veröffentlicht. Im Text werden sehr viele Aspekte angesprochen und es geht unter anderem um die Hintergrundstory.
In den Tiefen des Universums liegt ein finsterer Planet namens Apokolips, der vom unglaublich bösen Darkseid beherrscht wird. Dieser Superschurke ist so gefährlich, dass selbst Supermans ursprünglicher Erzfeind Lex Luthor gegen ihn nur ein armes Würstchen ist. Darkseid versorgt die LexCorp R&D mit einigen futuristischen Technologien und Luthors Agenten haben daraufhin überaus gefährliche Waffen zur Verfügung. Darüber hinaus kommt auch noch ein Kryptonite-betriebener Kämpfer namens Metallo ins Spiel und Lex Luthor hat zu allem Übel gerade seine eigene Roboterarmee fertiggestellt. Superman hat also mehr zu tun als je zuvor und die fünfzehn Levels sind gar nicht so leicht zu überstehen. Im Spiel kommt die (zumindest bei den Entwicklern) beliebte Cel Shading-Optik zum Einsatz. Superman und die anderen Figuren sind also zweidimensional, aber sie bewegen sich durch dreidimensionale Umgebungen. Bei einem solchen Szenario ist dieser Grafikstil natürlich besonders passend und das Spiel erinnert ganz klar an den Zeichentrickfilm. Das wird vor allem auch in den zahlreichen Zwischensequenzen deutlich, welche die Geschichte weitererzählen. In der US-Version werden die wichtigsten Charaktere ihre Original-Stimmen besitzen, weil die Synchronsprecher der Serie engagiert wurden. Der Soundtrack wurde ebenfalls übernommen und man bekommt etwa vierzig Minuten orchestrale Kompositionen zu hören. Der Superman aus der Serie (und damit auch aus dem Spiel) ist offensichtlich ein wenig schwächer als im Comic, aber er hat natürlich trotzdem zahlreiche übermenschliche Fähigkeiten. Mit einem „feurigen“ Blick kann er die Gegner anzünden, mit seinen Röntgenaugen kann er durch Gegenstände hindurchsehen um Gefahren zu entdecken, er kann mit seinem eisigen Atem Feuer auspusten oder Objekte durch die Levels wirbeln und darüber hinaus ist Superman selbstverständlich auch schlicht und einfach stark. Und das er herumfliegt dürfte niemanden überraschen. Die Levels sind angeblich erfreulich groß, so dass man nicht gleich an die Grenzen der Umgebungen stößt (man ist wie gewohnt in Metropolis unterwegs). Die meiste Zeit über geht es im Spiel sehr actionreich zu, aber manchmal muss man auch ein Puzzle lösen. So soll man zum Bespiel Zivilisten retten, die auf einer brennenden Insel gefangen sind weil eine Brücke zerstört wurde. Man kann jetzt entweder jeweils drei oder vier Menschen packen und in Sicherheit fliegen, oder man kann versuchen mit einem Element aus der jeweiligen Umgebung eine Brücke zu bauen, so dass alle Leute auf einen Schlag gerettet werden. Überhaupt dürfen sehr viele Objekte in den Levels benutzt werden. So kann man zum Beispiel im Park Bäume ausreißen um damit die Gegner zu verprügeln, herumgeworfene Autos verformen sich auf realistische Weise und so weiter.
Im Text werden dann noch ein paar andere Themen wie etwa die Steuerung und der aktuelle Entwicklungsstand angesprochen. Superman: Shadow of Apokolips soll in den USA im September oder im Oktober erscheinen. Die zehn ersten Screenshots gibt es hier: http://mediaviewer.ign.com/ignMediaPage.jsp?article_id=324460&channel_id=70&adtag=network%3Dign%26site%3Dps2viewer%26pagetype%3Darticle&page_title=Superman%3A+Shadow+of+Apokolips

Ceilans Meinung:
Ich habe mich voll darüber gewundert dass ein Stuntman-Spiel bei IGN in der Playstation 2-Sektion aufgetaucht ist, denn ich kannte bis jetzt nur die neue Xbox-Version. Offensichtlich haben die beiden Spiele wirklich nicht viel gemeinsam was die Story betrifft und sie werden ja auch von verschiedenen Teams entwickelt. Superman gehört zu den Games bei denen meiner Meinung nach die Cel Shading-Optik die beste Lösung ist. Bei Zelda finde ich das Ganze immer noch gewöhnungsbedürftig, aber bei einem Spiel das auf einem Comic bzw. einer Zeichentrickserie basiert ist dieser Stil sehr passend. Im Moment befindet sich das Spiel noch in einem frühen Entwicklungsstadium und die Umgebungen wirken deshalb noch etwas leer, aber im Prinzip sieht alles schon recht ansprechend aus. Was das Gameplay betrifft kann man nur hoffen, dass das Playstation 2-piel wesentlich besser wird als das berühmtberüchtigte N 64-Gegenstück. Aber ich denke dass die Ansätze durchaus in Ordnung sind.

Quelle: ps2.ign.com

e_gz_ArticlePage_Default