Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Super Tennis: Spiel-Satz-Sieg - Leser-Test von Dansk


1 Bilder Super Tennis: Spiel-Satz-Sieg - Leser-Test von Dansk
Super Tennis ist eine Tennissimulation von Nintendo und erschien 1991 für den Super Nintendo in Deutschland. Das Spiel kann man alleine oder zu zweit spielen und gespeichert wird mittels Passwörtern.

Bei Super Tennis gibt es 3 verschiedene Spielmöglichkeiten:
Einzel- Hier kann man ein Einzel gegen den Computer oder gegen einen Freund spielen.
Doppel- Hier kann man ein Zwei gegen Zwei spielen, das geht alleine oder zu zweit und mit verschiedenen Teammöglichkeiten.
Tunier- Hier kannst du eine Meisterschaft spielen die aus 8 Tunieren besteht, 4 große und 4 kleine Tuniere. Je nachdem wie weit man in einem Tunier kommt umso mehr Punkte kriegt man und Ziel ist erster in der Weltrangliste zu werden. Wenn alle Tuniere vorbei sind kommt eine kleine Animation am Ende, diese hängt davon ab wie man in der Meisterschaft abgeschnitten hat. In der Meisterschaft spielen Männer gegen Männer und Frauen gegen Frauen, es gibt keine gemischten Matches. Hier kann man auch das ein oder andere Secret frei spielen.
Für Anfänger eignet sich die Frauen-Meisterschaft besse, weil die Männer-Meisterschaft ist schwerer.

Im Spiel gibt es 20 verschiedene Tennisprofis, 10 Männer und 10 Frauen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Alle sind fiktive Spieler es gibt keine echten Profis, wie Andre Agassi oder so. Die Fähigkeiten der Spieler kann man im Spiel nicht sehen, sondern nur in der Anleitung nachlesen, dass nervt sehr weil man auch in der Anleitung nur sehr wenige Informationen bekommt.
Genauso wie es verschiedene Spieler gibt es auch verschiedene Beläge auf den Tennisplätze.
Es gibt:
Hard- Ein Betonboden auf dem der Hoch springt und sehr schnell ist.
Lawn- Ein Grasboden auf dem der Ball nicht sehr hoch springt aber immer noch ziemlich schnell ist.
Clay- Ein Ascheboden, die Sprunghöhe des Balls liegt zwischen Hard und Lawn, aber der Ball wird sehr langsam auf diesem Belag.

Sound:
Es ist beim Spiel genauso still wie bei einem echten Tennisspiel. Man hört nur eine unsympatische Schiedsrichterstimme und das leblose Klatschen der Zuschauer. Es gibt keine tollen Sounds und die Schläge hören sich auch sehr langweilig an.

Grafik:
Die Grafik sieht sehr schlecht aus, selbst für SNES Verhältnisse. Alles ist sehr eckig und die Zuschauer sind so platt wie Briefmarken. Was grafisch noch ein wenig schön aussieht ist der Farbenwechsel vom Ball, den man im Menü vornehmen kann. Besonders beim Courtwechsel sieht man die grobpixlige Grafik.

Schwierigkeitsgrad/Steuerung:
Das Spiel ist sehr schwer und für Anfänger auf keinen Fall zu empfehlen. Besonders im Tunier-Modus sieht man ganz blass aus und fliegt fast immer in der ersten Runde raus. Die Steuerung ist sehr einfach, harkt aber sehr häufig. Es passiert auch oft das der Spieler den Ball nicht trifft, obwohl er ihn ganz klar hätte haben müssen. Auch sehr nervig ist es das man das Spiel nur beim Aufschlag pausieren kann und nicht mitten im Ballwechsel.

Fazit:
Wenn das Spiel nicht so schwer wäre hätte man wahrscheinlich mehr Spaß, aber es gibt auch zu wenig Modi. Die Anzahl der Tennisprofis ist gut gewählt und so ist für jeden was dabei, schön wäre noch gewesen wenn man sich auch bei der Auswahl informieren kann wie gut oder schlecht der Spieler ist und man nicht immer in die Anleitung gucken muss. Die Grafik und der Sound sind sehr schlecht. Es gibt bestimmt bessere Tennissimulationen, also diese lieber nicht kaufen.

Negative Aspekte:
Sound, Grafik, zu schwer und zu wenig Modi

Positive Aspekte:
Viele Tennisspieler

Infos zur Spielzeit:
Dansk hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Dansk
  • 4.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 4/10
    Steuerung: 5/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 5/10
e_gz_ArticlePage_Default