Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Super Smash Bros. Melee: Prügeln ohne Ende - Leser-Test von perfect007


1 Bilder Super Smash Bros. Melee: Prügeln ohne Ende - Leser-Test von perfect007
Nun endlich war es so weit, das erfolgreichste GameCube Spiel erschien nun auch endlich in Europa. Der Nachfolger des Megahits Super Smash Bros. (Nintendo 64) verkaufte sich anscheinend schon über zwei Millionen mal auf der Welt. Schon allein dies bezeugt, dass irgendwas an dem Spiel dran sein muss. Kann dieses Spiel wirklich das halten, was es verspricht ?

Nach einem äußerst gelungenen Intro, in denen einige der Charaktere in ihrer Welt präsentiert werden, befindet man sich auch schon im Auswahlmenü. Neben den Optionen und Menüpunkten wie Trophies und Daten (die ich später kurz erklären werde), stehen entweder der Einzelspielermodus, oder ein Mehrspielermodus zur Verfügung. Im Einzelspieler hat man allerhand Möglichkeiten, ein Spiel zu beginnen. Wer sich noch nicht ganz fitt fühlt, kann erst mal in einem Training alles ausprobieren und üben. Dabei kann man verschiedene Einstellungen, zum Beispiel wie sich der Gegner verhalten soll, vornehmen. Herzstück des Spieles stellt aber das „Regular Match“ dar. In diesem kann man sich mit einer Spielfigur Stage für Stage vorankämpfen und trifft auf drei verschieden Bonuslevel. Eigentlich gilt es Kampf für Kampf zu gewinnen, doch gestallten sich diese immer wieder anderen. Mal muss man nur gegen einen Gegner antreten oder hat einem Partner und tritt gegen ein Team an. Aber auch Kämpfe gegen Riesengegner und einer Horde von Feinen wollen gemeistert werden. Am Schluss des Ganzen wartet dann immer eine Hand als Endgegner, der man eine bestimmte Menge an Energie abzeihen muss, damit man gewinnt. Des weiteren gibt es hier auch noch den Adventure-Modus. In diesem muss man entweder Fights ausführen oder aber kleinen Jump & Run Level meistern. Unter dem Eventmatch findet man spezielle Challanges. Bevor man mit einem Level beginnt, bekommt man eine kurze Information, was man in diesem erreichen muss. Das ganze kann kaum vielfältiger sein. Zeitkämpfe, normale Kämpfe und diverse Abarten wie beschützen von Eiern oder eines anderen Charakters, einen Gegner binnen sieben Sekunden besiegen oder gar mehrere Gegner hintereinander fertig machen ohne dass man selber drauf geht, bringen Abwechslung pur rein. Wie gesagt, für Abwechslung wird gesorgt sein, vor allem da es über fünfzig Event Matches gibt, die man sich aber erst mal alle frei schalten muss. Im Stadium dann gibt es kleinere Minispiele. Tagret Test ist eines der Bonuslevel im Classicmodus. In diesem muss man eine bestimmte Anzahl an Zielscheiben zerstören. Dabei sollte man den Charakter, den man gewählt hat gut kennen. Denn das Level ist für jeden anderes und diesem auch angepasst, so dass man alle Zielscheiben nur zerstören kann, wenn man seinen Spezialmoves anwendet. Im Home Run Konntest muss man einen Sack so viel Schaden wie nur möglich zufügen, um ihn dann so weit wie nur möglich weg schleudern zu können. Multi-Man Melee stellt letztendlich eine der größten Herausforderungen dar. Verschiedene Aufgaben wie hundert besiegte Gegner oder fünfzehn Minuten durchhalten wollen erst mal geschafft werden.

e_gz_ArticlePage_Default