Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Super Smash Bros. Melee: Let´s get Ready to Rumble - Leser-Test von wolfpack666


1 Bilder Super Smash Bros. Melee: Let´s get Ready to Rumble - Leser-Test von wolfpack666
Im Unterschied zum ersten Teil, den wir noch auf dem guten alten N64 zocken durften, hat sich vieles getan. Etliche neue Kämpfer wurden den alten, eigenlich eh schon genialen Fightern, hinzugefügt. Nun können wir fast die ganze Nintendopallette beim Fighten beobachten und natürlich auch selbst eingreifen (wäre ja ziemlich langweilig könnten wir das nicht). Auch wenn sich die jüngeren unter uns vielleicht gar nicht mehr an alle erinnern oder ein paar vielleicht nur in Japan erschienen sind, Spaß macht es trotzdem mit den etwas unbekannteren zu kämpfen. Außer den vielen neuen Kämpfern hat man auch einige neue Modi hinzugefügt um den etwas lahmen Ein-Spieler-Modus etwas aufzupeppen.
Gleich wie beim ersten Teil wurde allerdings das Prinzip des Gewinnens oder Verlierens beibehalten. Anders als bei anderen Prügelspielen gibt es bei SSBB Meele keine Powerleiste oder ähnliches, die den Verlust des Kampfes signalisiert, sondern eine Art Prozent Angabe. Je mehr Prozent Schaden ein Spieler hat, desto leichter ist es ihn von der Platform zu stoßen. Auch hier gibt es einige Neuerungen. Jeder Charakter hat diesmal sozusagen seine eigene Welt, in der er mit Vorliebe seine Gegner empfängt. Im Unterschied zum ersten Teil gibt es auch einige Abwandlungen, bezüglich der Prozentleiste. Im Multiplayer Modus kann sich der Spieler eigene Regeln zurechtlegen, wie zum Beispiel den Sudden Death Modus, bei dem jeder Spieler von Anfang an gleich 300% Schaden hat. Außerdem gibt es noch den Unsichtbarkeitsmodus, den Tiny Modus, den Big Modus, den Fast Modus und den Slow Modus.

Im Ein-Player-Modus muss man, wie im ersten Teil eine Reihe von Gegner bezwingen um zum Endgegner zu gelangen. Dieser ist wie schon zuvor eine große Hand, die versucht, dich von der Platform zu stoßen. Zwischendurch gibt es mehrere Minispiele um das ganze ein bisschen aufzuwerten.
Zusätzlich zu diesem Classic Modus gibt es diesmal aber auch den Adventure Modus in dem du dich mit deinen Nintendo Helden durch verschiedene Stages schlagen musst um zum Ende zu gelangen. Irgendwie erinnert mich dieser Modus stark an den Adventure Modus von Tekken 3, nur das zwischendurch auch einzelne Gegner versuchen dich aufzuhalten. Ziel des gesamten Ein-Spieler-Modus ist das Sammeln von Trophäen. Manchmal liegen diese Dinger einfach so rum, aber auf alle Fälle musst du mit jedem Charakter den Classic Modus und den Adventure Modus durchspielen um jeden Kämpfer in eine Trophäe zu verwandeln. Außerdem kannst du in jedem Kampf (auch im Multi-Player-Mod) Münzen sammeln, die du dann in der Lotterie gegen Trophäen eintauschst. Wenn du dir den Schwierigkeitsgrad nicht höher stellst sollte es kein Problem für dich sein den Ein-Spieler-Modus zu bewältigen. Das einzige das dich dabei stören könnte ist die Langeweile die mit der Zeit aufkommt. Als dritte Neuerung ist der Eventmodus eingebaut. Dieser Modus ist im Vergleich zu den anderen übermenschlich schwer und selbst erfahrene Spieler dürften damit ihre Probleme haben. In diesem Modus gilt es vorgegebene Ziele zu erreichen.
Außerdem gibt es noch den Stadiummodus in dem du dich an Rekorde heranwagst. Zum einen musst du einen Sandsack so weit als möglich schlagen und zum anderen musst du 10 Zielscheiben so schnell als möglich vernichten. Der dritte Modus ist eine Art Multi Meele Man, in dem du in 6 Kategorien einmal 100 Gegner von der Platform stoßen musst und einmal auch nur 50.

Die Grafik ist ebenfalls stark verbessert worden obwohl es im Multi-Player-modus manchmal ziemlich nervt wenn der Platform als ganzes dargestellt wird und du so weniger vom Kampfgeschehen mitkrigst als gewünscht. Der Sound erinnert an die gute alte Nintendozeit als Mario noch jung war.
Alles in allem ist das Spiel sehr gelungen obwohl es auch schnell langweilig werden kann.

Negative Aspekte:
kann leider schnell langweilig werden, manchmal extrem schwer

Positive Aspekte:
viele neue Charaktere, sehr gute Grafik

Infos zur Spielzeit:
wolfpack666 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    wolfpack666
  • 7.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.2/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default