Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Super Monkey Ball im Gamezone-Test


1 Bilder Super Monkey Ball im Gamezone-Test

Sega's Debüt auf dem Gamecube hat es in sich. Das spielerisch frische Puzzle-Game macht wirklich Spaß!


1 Bilder Super Monkey Ball im Gamezone-Test
Super Monkey Ball zeigt wo es her kommt - die grafische Gestaltung der Level erinnert ein wenig an Sonic the Hedgehog. Spielerisch ist dieses Spiel aber komplett anders: Mit dem Analog-Stick steuert man einen kleinen Affen, der in einer Kugel sitzt durch ziemlich knackige Level. Teilweise erinnert dies auch an das gute alte Marble Madness von Atari. Bei Monkey Ball ist echtes Fingerspitzengefühl von Nöten, sonst fällt man schnell von der Plattform und muss am Start wieder anfangen. Wer auf dem Weg zum Ziel noch alle Bananen einsammelt bekommt einen Extra-Bonus.

Um für Abwechslung zu sorgen, hat Sega noch den Party-Modus eingebaut, in dem man vor drei komplett andere Aufgaben gestellt wird: Im Race-Game saust man nach Sonic-Manier durch Rennstrecken gegen seine Mitspieler. Im Fight-Game ist jeder Affe mit einem Boxhandschuh ausgestattet und versucht seine Gegner von der Plattform zu stoßen. Dabei gibt es diverse Extras mit denen der Boxkampf nochmal richtig aufgepept wird. Im Target-Game schießt man sich von einer Rampe und versucht eine Punktgenaue Landung im Ziel. Wer genug Punkte gesammelt hat, kann diese dann gegen Mini-Games eintauschen.

Monkey Ball ist ein Pflichtkauf für Puzzle-Fans! Wer gerne mit Freunden daheim an den Joypads hängt wird vom Party-Modus begeistert sein!

Super Monkey Ball (GC)
  • Singleplayer
  • 8 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 8/10 
    Sound 7/10 
    Steuerung 9/10 
    Gameplay 8/10 
e_gz_ArticlePage_Default