Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Super Mario World: Super Mario Advance 2 - müssen diese Umsetzungen sein? - Leser-Test von Restrictor


1 Bilder Super Mario World: Super Mario Advance 2 - müssen diese Umsetzungen sein? - Leser-Test von Restrictor
Zum Start des Game Boy Advance erschien Super Mario Advance, die GBA Umsetzung des meines Erachtens schlechtesten, da unnatürlichsten Teil der Serie, nämlich Super Mario Bros 2 das ursprünglich auf dem alten NES erschienen ist. Auch wenn man vielleicht vom seltsamen Spielsystem schockiert war (wenn man bei der NES Version noch nicht schockiert war) musste man anerkennen, dass die GBA Umsetzung grafisch als auch vom Sound recht gut gelungen war.

Nun erscheint Super Mario Advance 2. Vorbild war das erste Super Nintendo Spiel überhaupt: Super Mario World. Bei dieser Umsetzung hatten die Programmieres schon mehr zu tun, da dieses Spiel im Vergleich zu Super Mario Bros 2 mehr Level hat und überhaupt das Super Nintendo Joypad für die Steuerung dieses Spieles mehr Knöpfe nötig hatte.

Zuerst sei einmal gesagt, dass die Umsetzung absolut geglückt ist. Die Grafik ist exakt die selbe wie bei der Super Nintendo Version, die Grafiken sind vielleicht einen Tick bunter unt schärfer. Der Sound hört sich sogar ein bißchen besser an und wurde auch noch etwas ergänzt, wie zum Beispiel mit der Stimme von Super Mario. Das einzige woran es etwas hakt, ist die Steuerung, denn durch die wenigen Knöpfe des GBA müssen sie halt mehr Funktionen tragen. Besonders negativ fällt das beim Yoshi Sprung auf, bei dem erst Yoshi springt und dann mitten in der Luft Mario herunterspringt. Das Ganze gelingt, da man auch auf den R Knopf zurück greifen muß, nur sehr schleppend.

Aber ansonsten ein großes Lob für diese Umsetzung. Besonders die Endgegnerkämpfe kommen genau so toll mit Mode 7 Effekten wie damals bei der Super Nintendo Version rüber. Auch kann man wieder viele Geheimnisse aufdecken und auf die legendäre Rainbow Road gelangen. Auch kann man Luigi steuern. Würde ich aber nicht tun, denn er bewegt sich anders als Mario und springt genauso seltsam wie bei Super Mario Bros 2 bzw. Mario Advance 1. Sprich: Schwer zu koordinieren.

Auf dem Modul gibt es wieder die Umsetzung von Mario Bros und zwar genau die selbe, die es schon bei Super Mario Advance 1 gab. Das ist nun die dritte Integration von Mario Bros, denn auch in Super Mario Bros 3 auf dem NES war dieses Spiel schon Extra. Was das soll weiß ich nicht. Da hätte man wirklich noch eine Hand voll neuer exklusiver Level designen können.

Aber das ist ja nun mal Nintendos Plan. Sie gehen davon aus, dass die GBA Käufer so jung sind, dass sie damals noch nicht in der Lage waren die NES bzw. SNES Spiele zu spielen. Schade eigentlich, ich hätte schon etwas mehr neues erwartet.

Mein Fazit: Eine gute, vom Sound her leicht verbesserte 1:1 Umsetzung des Klassikers. Wohl hauptsächlich an die Leute gerichtet, die es damals aufgrund ihres Alters verpasst haben. Leider gibt es nichts neues in dem Spiel, weshalb ich also keine Kaufempfehlung aussprechen kann. Die Steuerung ist zwar gut, aber die vom SNES ist besser, weshalb ich eher raten würde, die gebrauchte SNES Version zu kaufen, wenn man dieses Spiel wirklich noch nicht gespielt hat. Meine Wertung: 82%, Leute die es aber nicht kennen werden mehr Spaß damit haben.

Negative Aspekte:
wenig zusätzliche Erweiterungen

Positive Aspekte:
gute Umsetzung

Infos zur Spielzeit:
Restrictor hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Restrictor
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default