Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Fünf grandiose Videos zu Mario Sunshine


1 Bilder Fünf grandiose Videos zu Mario Sunshine
Nintendos Superheld, der kleine, etwas rundliche Klempner Mario, feierte nun endlich sein Debüt auf dem GameCube. Bisher mussten sich die Fans mit seinem Bruder Luigi in Luigi’s Mansion zufrieden geben, was vielen nicht gefiel. Schließlich erschien ja zum Start einer Nintendokonsole immer ein neues Mariospiel. So sind, beziehungsweise wahren die Erwartungen recht hoch. Die japanischen Gamer können sich von der Sonne schon bräunen, denn dort ist das Spiel nun im Handel erhältlich. Die Japaner machen sich also schon daran, mit Mario eine Touristeninsel von häßlichen Flecken und Malereien zu befreien. Denn anders wie in den alten Spielen, muss Mario nicht irgend ein Reich oder die Prinzessin befreien, sondern befindet sich mit Peach im Urlaub. Leider ist der Urlaubsort, wie schon erwähnt, total dreckig und verschmiert. Da man ihn auch noch dafür verantwortlich macht, da der Täter anscheinend aussieht wie unser Held, macht er sich mit einer Wasserkanone auf dem Weg, die Insel zu säubern und den Täter zu finden. Die Wasserkanone wird aber nicht nur zum Säubern verwendet, Feinde können damit genauso erledigt werden. Ganz trickreich kann Mario die Kanone auch als Antrieb nutzen und somit als Jetpack oder Bootsantrieb verwenden. Die Neuerungen sind auch bitter nötig, da das Spiel dem N64 Vorgänger sehr ähnlich ist, wie man es in den fünf vor kurzem veröffentlichten Videos bestaunen kann (siehe unten). Grafisch ist das Spiel recht einfach gehalten und erinnert an Super Mario 64. Das ganze Gameplay wurde eigentlich übernommen, doch mit vielen Sachen angereichert. Da währe zum einen die erwähnte Wasserkanone, aber auch Labyrinthe oder der Ritt auf dem Yoshi. All dies sieht man in den Videos. Auch das stimmungsvolle, aber recht niedlich gehaltene Intro des Spieles kann man sich anschauen. Wer sich die Wartezeit auf das Spiel versüßen möchte, da er keine japanischen Spiele auf seiner Konsole abspielen kann, oder nicht will, kann ruhig mal ein Blick in die Videos reinwerfen. Doch leider wird nur derjenige mit einem schnellen Internetzugang, oder einer Flatrate Freude daran haben, da die Files zwischen 20 und 120 Mbyte groß sind. Alle Videos zusammen ergeben dann ca. 390 Mbyte. Doch dafür bieten diese Videos lange (bis zu vier Minuten) Szenen, die vor allem von der Qualität her sehr gut sind. Alle Videos haben eine Auflösung von 656x432 Pixel. Über die folgenden Link könnt ihr die Videos direkt downloaden.

Intro:
(ca. 40 MB) http://data.ruliweb.com:8080/mario/smsop.mpg

In Game Szenen:
(ca. 120 MB) http://data.ruliweb.com:8080/mario/sms01.mpg
(ca. 20 MB) http://data.ruliweb.com:8080/mario/sms02.mpg
(ca. 120 MB) http://data.ruliweb.com:8080/mario/sms03.mpg
(ca. 80 MB) http://data.ruliweb.com:8080/mario/sms04.mpg

perfect007s Meinung:
Leider hatte ich noch nicht das Vergnügen, Mario Sunshine anzutesten. Doch die Videos erleichtern die Entscheidung über die Meinung zum Spiel. Grafisch kann man gleich sagen, dass Nintendo hier keine Maßstäbe setzen wird. Dazu erinnert diese zu sehr an den Vorgänger. Zwar hat man hier und da neue Effekte, die wohl auch nur mit der neuen Hardwarepower des GameCube zustande gebracht wurden, doch haut das trotzdem keinen Zocker um. Das Gameplay dagegen sieht sehr gut aus. Das Spiel beinhaltet mal wieder viele neue und vor allem interessante Ideen, allem voran natürlich die Wasserkanone. Laut den vielen Berichten und den Tests sei das Spiel, wie man es gewohnt ist, sehr gut spielbar, das heißt die Steuerung sei sehr gut gelungen. Doch ob das Spiel ein Überflieger wird, beliebt abzuwarten. In Japan scheint es zumindest wie eine Bombe eingeschlagen zu haben. Na hoffentlich können auch wir uns über eine solche Reaktion der Fans freuen.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_Default