Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Suikoden 2: Die 108 Sterne gehen weiter - Leser-Test von Rpgmaniac-No1


1 Bilder Suikoden 2: Die 108 Sterne gehen weiter - Leser-Test von Rpgmaniac-No1
Eines der besten Rollenspiele die Konami jemals erschaffen konnte ist der zweite Teil von Suikoden. Das Spiel ist ein Meilenstein unter den Playstation Rollenspielen. Der hohe Spielspaß und die gut durchdachte Storyline müssen jeden Rollenspieler überzeugen. Die Geschichte von Suikoden 2 erzählt von einer Jugendfreundschaft zwischen den Charakter Jowy und den Hauptcharakter. Ihr Schicksal und der Krieg zwischen zwei Ländern machen die beiden Freunde jedoch zu Erzfeinde. Jowy stammt aus einer reichen Familie während der Hauptcharakter der Adoptivsohn des Volkshelden Genkakku ist. Die beiden Jugendfreunde, sind Mitglieder in der Armee Highlands. Das große Land Namens Highland befindet sich schon seit vielen Jahren im Krieg mit den benachbarten Jowston City States. Beide Länder stehen allerdings kurz vor einem Friedensabkommen. Als die Kompanie der beiden Helden wieder zurückkehrt, stellt es sich plötzlich heraus dass die Jowston Armee in der Nacht die Kompanie angegriffen hat. Als die beiden Helden jedoch fliehen, stellen sie überraschender Weise fest, das ihr eigener Kommandeur Namens Rowd durch den Befehl des hinterhältigen Prinzen Luca Blight, für den hinterhältigen Angriff verantwortlich ist um die Friedensgespräche zu unterbrechen. Als Jowy jedoch fragt was das alles bedeuten soll, will der Kommandeur die beiden töten. Unsere Helden können jedoch entkommen in dem sie eine Schlucht hinunter in einen Fluss springen. Und so beginnt der Schicksal einer Jugendfreundschaft....


Mich persönlich hat der zweite Teil von Suikoden noch mehr gefesselt als der erste Teil. Suikoden 2 war insgesamt drei lange Jahre in der Entwicklungszeit und erschien im Jahre 1999 in Japan. Im September 1999 erschien auch in Amerika die Fortsetzung zu Genso welche sich sehr gut verkauft hat. Wer schon bereits den ersten Teil gespielt hat, wird sich bei Suikoden 2 heimisch fühlen. Das Spielsystem wurde aus dem ersten Teil übernommen und in fast jedem Bereich aufgewertet. Allerdings ist der Nachfolger von der technischen Seite her gesehen um einiges besser. Die schön detalierte Bitmap Grafik wirkt dank mehr Animationsphasen viel lebendiger und farbenfroher als bei den Vorgänger. Dadurch kommt das wunderbare Anime Charakterdesign gut zur Geltung. Ausserdem bietet das Spiel einige spärlich gesäte Render und Animefilmsequenzen welche von der Qualität einfach klasse sind. Vor allem die Dungeons und die Städte bieten viele Details und machen einen guten Eindruck der 16-Bit Zeiten. Die Charakter Bilder sind ebenfalls schön gezeichnet und geben dem Spiel einen gewissen Reiz.

Der Soundtrack von Suikoden 2 hört sich qualitativ gegenüber dem Vorgänger sehr ähnlich an. Viele der Lieder und Soundeffekte wurden aus dem ersten Teil übernommen. Zwar bietet das Spiel einige Ruckelfehler und in den Kampfszenen eine ziemlich pixelige Grafik, dennoch ist der Gesamteindruck der technischen Seite, meiner Meinung nach hervorragend. Faszinierend fand ich ausserdem noch die leichte und präzise Steuerung. Der Hauptcharakter lässt sich wunderbar durch die große Spielwelt steuern. Das Hauptmenü, welches stark an den Vorgänger erinnert, wurde sehr übersichtlich aufgebaut. Genau wie bei dem Vorgänger bietet auch das Hauptmenü von Suikoden 2 viele typische Rollenspiel Optionen wie Charaktere Ausrüsten, Charakter Status ansehen, Zaubersprüche einsetzen oder Tasten belegen. Ich finde dass auch Anfänger schnell mit der Steuerung zu Recht kommen. Was mich allerdings ein wenig geärgert hat ist, dass man jeden Charakter mit Utensilien ausrüsten muss damit er diese im Kampf einsetzen kann. Bei dem ersten Teil war das nämlich auch der Fall. Man kann ausserdem wieder nur bis zu dreißig verschiedene Gegenstände mitnehmen. Das ist vor allem nervig da Suikoden 2 eine große Anzahl an unterschiedlichsten Gegenständen bietet. Dadurch ist man gezwungen viele Gegenstände zu entfernen die man vielleicht später im Spiel gebrauchen könnte.

e_gz_ArticlePage_Default