Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Stronghold: Crusader im Gamezone-Test


1 Bilder Stronghold: Crusader im Gamezone-Test

Richard Löwenherz währe stolz auf uns!

Wie jedes gute Strategiespiel das etwas auf sich hält, hat nun auch "Stronghold" einen zweiten Teil verpasst bekommen: Der Nachfolger des vielfach preisgekrönten Bestsellers entführt den PC-Strategen in die arabische Welt zur Zeit der legendären Kreuzzüge von Richard Löwenherz.

In vier sehr umfangreichen Kampagnen, die alle vor geschichtlichen Hintergründen ablaufen, führen wir entweder gepanzerte europäische Ritter in die Belagerung von feindlichen Burgen oder wir kommandieren als Saladin, Sultan von Syrien, riesige arabische Armeen im rauen Gelände der legendären Kreuzzüge. Sehr schön gemachte Intros führen uns in die einzelnen Missionen ein und zusätzlich abrufbare Hinweise geben auch Einsteigern die nötigen Tipps um siegreich durch die Mission zu kommen.

Wie in vielen anderen Echtzeit-Strategiespielen werden wir in diesem Modus langsam an die verfügbaren Einheiten und Gebäude herangeführt. Unnötige Gebäude, die den Spieler zu Anfang verwirren könnten sind einfach nicht im Menü vorhanden. Langsam aber sicher lernt man die Zusammenhänge der Gebäude kennen und wagt mit der Zeit auch ein paar Experimente. Langweilig wird einem aber auf jeden Fall in den Kampagnen nie, dafür müssen wir viel zu oft unsere "Basis" gegen feindliche Armeen verteidigen. Anfänger werden hier allerdings des öfteren die Mission neu starten müssen, da man schnell vom Feind überrannt wird, wenn man nicht gleich von Anfang an die passenden Einheiten produziert. Die Kampagnenmissionen können durchaus recht lang werden, da wir auch mal auf vorprogrammierte Ereignisse warten müssen.

Im Vergleich zum Vorgänger müssen wir hier besser auf unsere Verpflegung mit Nahrungsmitteln achten, da in der öden Wüstenlandschaft des Orient unsere Felder und Obstgärten nur in Oasen anständig wachsen. Die Versorgung mit Rohstoffen ist somit oft recht knapp und wir müssen die Stimmung unseres Volkes mit Religion oder auch Bier aufrecht erhalten. Somit können wir recht lange in einer belagerten Burg dem Feind standhalten, auch wenn unser Nachschub mit Ressourcen dadurch kurzzeitig unterbrochen ist. Die von uns erbaubaren Burgen können beachtliche Ausmaße annehmen mit genügend Rohstoffen können wir uns mit kochendem Öl, Fallgruben, Burggräben und Feuerwächtern gegen Angreifer zur Wehr setzen.

Neben dem sehr schönen und umfangreichen Kampagnenmodus bietet das Spiel auch noch den Kreutzzugmodus in dem wir, wie von anderen Spielen dieses Genres gewohnt, in einer Art von Skirmish-Mode uns entweder durch vorgegebene Szenarien kämpfen müssen, oder einfach gegen mehrere Computergegner antreten. Hier stehen von Anfang an alle Gebäude und Einheiten zur Verfügung und wir können gleich voll loslegen. Einsteiger sind hier schnell überfordert, Profis kommen dafür voll auf ihre Kosten. Wem dies immer noch nicht genug ist, kann sich nach Herzenslust im Burgenbaumodus austoben oder auch im Multiplayermodus über das Netzwerk oder das Internet mit menschlichen Gegnern bekriegen.

Grafisch hat sich nicht viel getan, die verwendete Engine ist eindeutig die selbe geblieben. Hier hätten wir uns schon ein bisschen mehr erwartet, die Animationen der Einheiten und auch die Darstellung der uns umgebenden Landschaft ist nicht gerade umwerfend. Echtzeitstrategen legen zwar selten viel wert auf die Grafik, in anbetracht der anrollenden Prachtstücke wie z.B. "Age of Mythology" oder auch "C&C Generals" kann die Grafik von Stronghold Crusader wirklich niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlocken.

  • - GreenAcid"-"
  • Stronghold Crusader kombiniert die interessantesten Aspekte von Aufbau- und Echtzeit-Strategie so herrlich wie bereits sein Vorgänger. Die erweiterten Modi und Optionen haben das Spiel noch ein Stück besser werden lassen. Der Umfang des Spiels und besonders die anspruchsvollen Kampagnen haben es uns wirklich angetan. Das Spiel ist zwar grafisch nicht unbedingt umwerfend, kann aber spielerisch voll überzeugen und bietet Spielspass für ettliche spannende Stunden!
Stronghold: Crusader (PC)
  • Singleplayer
  • 7,9 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 7/10 
    Steuerung 8/10 
    Gameplay 9/10 
Pro & Contra
Schönes Tutorial und Handbuch
sehr anspruchsvolle Kampagnen
Unmengen von Modi und Optionen
eingebauter Karteneditor
angestaubte Grafik
e_gz_ArticlePage_Default