Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Stronghold: Crusader - Teure Kreuzritter - Leser-Test von CONQUEROR


1 Bilder Stronghold: Crusader - Teure Kreuzritter - Leser-Test von CONQUEROR
Ja ja, ein Kreuzritter hat’s schwer – ständig marschieren und blutige Schlachten schlagen ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Nun zumindest der geneigte PC-Spieler hat nun die Möglichkeit, die sandigen Feldzüge der christlichen Kreuzträger zu erleben, ohne gleich von anfliegenden Pfeilen oder heißem Öl von der mauer genervt zu werden – seine Mannen werden diese Unannehmlichkeiten jedoch auf sich nehmen müssen.
Willkommen bei Stronghold Crusader, dem Vollpreis-Erweiterung zum Aufbau-Hit Stronghold. Vollpreis-Erweiterung deswegen, weil sich nicht gerade viel getan hat, seit dem Hauptprogramm. Die Grafik ist nach wie vor recht putzig, doch dass sie inzwischen in die Jahre gekommen ist, sieht ein Blinder mit Krückstock. Das Spielprinzip ist mehr oder weniger gleich geblieben – man baut eine nette Burg mit Mauern, Türmen Waffenschmieden, Nahrungsbetrieben usw. und bildet eine Armee aus um dem Gegner Paroli zu bieten. Hierbei helfen ihnen 8 neue Einheiten, die schön auf das neue Wüsten-Spielgefühl eingestellt sind. Allein drei der neuen Einheiten nutzen Brandwaffen. Eigentlich nicht allzu wild – wenn man im Grasland des Vorgängers wäre. Doch in der Wüste ist Wasser nun einmal ein kostbares gut und Brände um ein vielfaches schlimmer. Vorsicht ist also geboten, wenn der Gegner mit Feuerballisten anrückt oder mit Feuersklaven ihre Burg stürmen will. Auch nett: Der Meuchelmörder, der wie in einem Film feindliche Burgtore von innen öffnen kann. Solo-Krieger erwarten in Stronghold Crusader 4 neue Kampagnen, die jedoch nicht an die Qualität des Hauptprogramms heranreichen und sie hauptsächlich für den Kreuzritter-Pfad vorbereiten sollen. Der besteht aus 50 Missionen die beständig schwieriger werden. So schlagen sie sich anfangs mit harmlosen Nixkönnern herum, um am Ende einer ganzen Schar von kampferprobten Widersachern gegenüberzutreten. Sind sie der Meinung eine Mission partout nicht schaffen zu können? Kein Problem, mit einem von drei Jokern überspringen sie das Problem einfach. Und wer erinnert sich nicht gerne an die Gegner des Hauptprogramms. Die Schlange, Ratte, das Schwein und der Wolf machten ihnen das Leben schwer. Hinzu kommen nun Richard Löwenherz, Saladin, der Kalif und der Sultan. Jeder besitzt seine eigenen Vorlieben, was die Strategie angeht. Der eine baut lieber, der andere freut sich wenn’s einen schönen Kampf gibt. Die Computergegner spielen ihren Part hierbei außergewöhnlich gut. Ihnen steht nun außerdem ein toller Geplänkel-Modus zur Verfügung, in dem sie wie im Kreuzritterpfad gegen einen oder mehrere Gegner antreten, die allesamt eigene Burgen haben. Und wer des Kämpfens müde ist und einfach nur in Ruhe bauen will, für den hält das Programm den Burgenbau-Modus bereit – kein Gegner macht ihnen hier ihr kostbares Ackerland streitig. Das gelegentlich vorkommende Fleckchen Grün ist in der Wüste nämlich von eminenter Bedeutung. Nur hier entstehen Plantagen, was für die Lebensmittelversorgung kritisch ist. Insgesamt besitzt Stronghold Crusader viele schöne neue Features, gepaart mit einem neuen Szenario. Doch selbst all die schönen Neuerungen können den viel zu hohen Preis nicht rechtfertigen. Dazu müsste einfach die Grafik besser sein, die Kampagne mindestens so gut wie im ersten Teil. Wenigstens einen Editor zum erstellen von Schlachtfeldern haben die Entwickler beigepackt, ein kleiner Pluspunkt. Wenn sie schon den ersten Teil mochten und zufällig gerade ein prall gefülltes Portemonnaie besitzen, könnte Stronghold Crusader ihr Spiel sein. Alle anderen, sollten eine Preissenkung abwarten oder zu Alternativen greifen.

Negative Aspekte:
Solokampagne reicht nicht an Vorgänger heran, viel zu teuer

Positive Aspekte:
neues Szenario, toller Plänkel-Modus

Infos zur Spielzeit:
CONQUEROR hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    CONQUEROR
  • 6.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.9/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 5/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default