Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Star Wars Rogue Leader: Rogue Squadron 2 - Das haut Dich um! - Leser-Test von rico


1 Bilder Star Wars Rogue Leader: Rogue Squadron 2 - Das haut Dich um! - Leser-Test von rico
Star Wars - der große Kinoerfolg von George Lucas. Zugegebenermaßen eine wirkliche Hit-Trilogie die auch mich in den Bann zog und sogar noch heute zu begeistern vermag. Klar, darauf folgten unzählige Merchandise-Artikel: Kappen, Poster, Figuren, Kostüme etc. und natürlich auch Computer/Videospiele. Doch genau diese konnten mich nie so richtig überzeugen. Sei es der Racer, die Demolition-Schlacht oder der Kollege Obi Wan, irgendwie war es nie das gelbe vom Ei - außer Rogue Squadron. Doch dann kam der Gamecube, dann kam Faktor 5 und soviel vorweg: die Macht war mit Ihnen!

Gameplay

Unterschiedlichste Missionen gilt es zu meistern und somit nach und nach freizuschalten.
Die Missionen sind abwechslungsreich, mit ausreichend Tielfgang. Es gibt 11 + 4 Missionen die einem viel abverlangen, doch leider auch viel zu schnell durchgespielt sind.
Wer Rogue Squadron kennt, kennt eigentlich auch das Gameplay von Star Wars Rogue Leader. Neu ist lediglich ein Zielcomputer, welcher einem die zu zerstörenden Objekte anzeigt - und noch ein winziger, doch so entscheidender Unterschied besteht zum Vorgänger.
Die Grafik.


Die Grafik

Was Faktor 5 hier gezaubert hat, habe ich zu Beginn nicht glauben können. Das muß doch der Vorspann sein - nein, ich bin bereits am Steuer meines X-Wings und agiere. Grafisch habe ich bisher nichts besseres gesehen, man könnte fast glauben man sieht den Film. So gut wie jeder Level unterscheidet sich dazu stark von dem anderen und das Spiel richtet sich sogar auch noch nach der Uhr des gamecube. So kann die ein oder andere Mission am Tag oder in der Nacht geflogen werden und immer auf einem grafischen Toplevel.

Sound

Und hier geht es gleich weiter mit meinem Lob. Der gute Soundtrack ist ja aus den Filmen bekannt und wurde auch von diesen übernommen, aber auch die Effekte kommen über eine Dolby Surround Anlage fantastisch aus allen Richtungen. Also ich spiele das Spiel über meinen Videobeamer und meine Dolby Digital Anlage und ich kann euch nur eines empfehlen: Köpft Euer Sparschwein oder beantragt ein Vorerbe und macht das gleiche. Spiele wie Rogue Leader gewinnen noch einmal 30% an Atmosphäre.

Steuerung

Hervorragend gelungen. Nicht mehr und nicht weniger.

Multiplayer

Hilfe! Wo ist denn der Multiplayermodus? Ich will gegen meine Freunde - oder noch besser mit meinen Freunden - in die Schlacht ziehen, um das Imperium zu vernichten. Hey, das Spiel bietet sich doch bestens an. Zu blöd, aber Star Wars Rogue Leader hat keinen Multiplayermodus. Wirklich ärgerlich.

Fazit

Alles in allem kann ich hier nur eine tiefe Verbeugung vor Faktor 5 machen. Die sollten so manch anderen Entwicklern mal ein paar Nachhilfestunden in Sachen Grafikprogrammierung geben.
Dieses Spiel macht Spaß, so lange es dauert und es dauert leider viel zu kurz. Die 15 Missionen sind ruck zuck durchgespielt und einen Mehrspielermodus gibt es nicht. So kramt man das Juwel lediglich ab und zu vor, um seinen Freunden ein Staunen zu entlocken und den Gamecubeverkauf etwas anzukurbeln. Ich will es auf keinen Fall missen, dieses Spiel gespielt zu haben, doch die Überlegung muß erlaubt sein, ob eine Leihe nicht ausreicht. Ich bin - zum Glück der Spieleindustrie - der Typ, der jedes Spiel besitzen muß, sogar das Original, denn für mich beginnt die erste große Freude mit dem Aufreißen der Verpackung.

Negative Aspekte:
kein Multiplayermodus

Positive Aspekte:
Grafik, Sound, Atmosphäre

Infos zur Spielzeit:
rico hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    rico
  • 9.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default