Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Star Wars: Jedi Outcast - Jedi Knight 2 - gelungener Nachfolger - Leser-Test von Xcube2


1 Bilder Star Wars: Jedi Outcast - Jedi Knight 2 - gelungener Nachfolger - Leser-Test von Xcube2
Bereits das erste Jedi Knight konnte 1997 viele Star Wars Anhänger mit Recht überzeugen.
Durch Jedi Knight 2 will Lucas Arts erneut die PC-Egoshooterkrone zurückerobern und
einen neuen Stern im Star Wars Universum aufgehen lassen. Zumindest das erste von beiden
haben sie erreicht...

Nachdem Kyle Katarn im Vorgänger das Tal der Jedi vom Schurken Jerec erlöst hatte,beschloss er seine Jedi Ritter Karriere aufzugeben. Er ist jetzt als eine Art Geheimagent für die neue Republik tätig. Mit seiner Partnerin Jan Ors begibt sich Kyle auf eine Mission, die er wohl so schnell nicht vergessen wird: Nachdem er mit Jan einige Stationen erkundet hatte, auf welchen er Sturmtruppen der dunklen Seite der Macht vorfand, stellt sich ihm plötzlich ein dunkler Jedi namens Desann in den Weg. Kyle unterliegt Desann im Kampf und Jan wird von der dunklen Seite entführt. So kommt es, dass Kyle entscheidet, zum Tal der Jedi zurückzukehren, um dort seinen Freund Luke Skywalker zu treffen und ihn um Rat zu fragen.
Luke bietet Kyle an, wieder in seinen ehemaligen Job als Jedi Ritter einzutreten. Er stellt ihn aber vor einige knackige Prüfungen, die er bestehen muss, um sein altes Lichtschwert zurückzubekommen. Für Kyle kein Problem, den für seine geliebte Jan, würde Kyle alles tun...
Genau ab dem Zeitpunkt, als Kyle sein Lichtschwert bekommt, fängt Jedi Knight 2 an sich von der breiten Masse der PC-Shooter abzusetzen. Mit der Zeit entwickelt sich das Lichtschwert zur absoluten Lieblingswaffe des Spielers. Neben 3 verschiedenen Techniken kann man es auch als Wurfgeschoss benutzen. Das Waffenarsenal ist groß, vom Minigewehr bis zum Raketenwerfer ist alles vorhanden. Jede Waffe hat 2 verschiedene Feuermodes.
In den 24 umfangreichen Missionen geht es ganz schön zur Sache, oft werdet ihr von den Gegnern umzingelt und müsst richtig viel Können aufweisen, um gegen die Sturmtruppen eine Chance zu haben. Auch die Rätsel haben es in sich. Jedi Knight 2 legt nämlich auch Wert auf knackige Schalterrätsel und fordert viel Gehirnschmalz. Ganz wichtig sind auch die 8 Kräfte der Macht. Sie geben Kyle die Möglichkeit höher zu springen, schneller zu laufen und für das Unheil der Sturmtruppen sorgen Darth Vaders berühmter Würgegriff und 5 weitere Force-Techniken. Die Levels sind abwechslungsreich und schön designed. Meistens können sie sich entscheiden mit welcher Variante sie das Levelziel erreichen. Schleichen oder ballern, mit beidem können sie die Mission erfolgreich beenden. Neben Luke warten noch weitere aus den Filmen bekannte Charaktere auf euch. Zum Beispiel Lando, den ihr in einer Mission aus den Fängen von Reelo Baruk, einem Gangster befreien müsst. Später stellen sich euch auch dunkle Jedis in den Weg. Im Gegensatz zu den schwachen Sturmtruppen ist hier wirkliches Können gefragt. Ab und zu müsst ihr euer Geschick auch gegen Endgegner beweisen, bis es auf zum großen Finale gegen Desann geht.
Es gibt 2 verschiedene Perspektiven. Wenn man eine Schusswaffe benutzen will, wird man wohl die Ego- Perspektive wählen. Für Lichtschwert- Künstler empfiehlt sich aber die Tomb Raider Ansicht.Beide lassen sich relativ gut steuern. Auch die in Spielgrafik ablaufenden Videosequenzen können überzeugen.
Als Grafik Engine verwendet Jedi Knight 2 eine stark verbesserte Quake 3 Team Arena Engine von id-Software. Diese ist zwar wegen ihres Alters längst kein Grafikwunder mehr,
trotzdem kommt dank der schön animierten Sturmtruppen und des Leveldesigns richtiges Star Wars -Flair auf. Man kann wohl mit Recht behaupten die Entwickler haben von der Grafik her das beste aus ihren Möglichkeiten gemacht. Um das Spiel flüssig spielen zu können, sollte man doch eine Direct X7 kompatible Karte(GeForce1 oder höher) und einen Pentium 3 besitzen.
Der Sound erfreut mit bekannten Star Wars Melodien. Diese haben sicher einen großen Anteil an der vortrefflichen Atmosphäre des Spiels.Eingefleischte Star Wars Liebhaber werden wohl jedes einzelne Musikstück im Spiel wiedererkennen. Neben den Melodien erfreut auch die Synchronisation: Jeder Charakter im Spiel hat seinen Original Sprecher aus den Filmen.
Sehr gelungen ist auch der Multiplayermodus. In 6 verschiedenen Modi könnt ihr euer Können gegen 2-16 andere Spieler im Internet unter Beweis stellen.Dasrunter Deathmatch,Teambattle oder auch Capture the Flag. Es gibt reichlich Maps und auf jedem Schauplatz findet man verschiedene Waffen. Auf manchen Maps könnt ihr nur das Lichtschwert benutzen, um herauszufinden, wer der wahre Jedi Meister unter den Jedi Knight 2 Spielern ist.

Fazit:
Für Star Wars Fans ist Jedi Knight 2 ein absoluter Pflichtkauf. In jedem Level kommt typisches Star Wars -Feeling auf. Auch Egoshooter Profis dürfen bedenkenlos zugreifen. Anfänger werden wohl anfangs mit dem etwas knackigen Schwierigkeitsgrad zu kämpfen haben. Dafür werden alle mit tollen Lichtschwertduellen belohnt. Jedi Knight 2 kombiniert
Shooter und Rätsel -Spaß wie derzeit kein anderer Shooter. Möge die Macht mit euch sein...

Negative Aspekte:
manchmal frustrierend

Positive Aspekte:
Star-Wars Atmosphäre,Umfang

Infos zur Spielzeit:
Xcube2 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Xcube2
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default