Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Star Wars: Jedi Outcast - Jedi Knight 2 - Schwer aber gut - Leser-Test von CONQUEROR


1 Bilder Star Wars: Jedi Outcast - Jedi Knight 2 - Schwer aber gut  - Leser-Test von CONQUEROR
Die Macht ist mit uns – zumindest mit denen die regelmäßig in die Kinos pilgern, um die neuen kreativen Ergüsse rund um das Phänomen Star Wars zu sehen. Genug gescherzt: Immerhin sind uns einige sehr gute Shooter (oder zumindest einer) aus diesem Universum geliefert worden: Keine Frage, die Rede ist von Jedi Knight. Und nachdem Kyle Kartan, der Held des Spiels seine Odyssee beendet hat, schwört er der Macht auch schon wieder ab und will sich stattdessen lieber wieder seinem Dasein als Söldner und vor allem seiner Freundin Jan widmen. Die beiden sind trotzdem weiter im Auftrag der Republik unterwegs, um die verbliebenen Imperialen Kräfte aufzuspüren und auszuknipsen. Hier setzt die Story jenes Spiels an, von dem ich hier berichten möchte. Kyle und Jan werden zu einem Außenposten geschickt, und natürlich kann das nicht lange friedlich zugehen. Kaum gelandet fliegen ihnen die Lasergeschosse auch schon um die Ohren. Den Spielern des ersten Teils wird hierbei sofort die stark verbesserte Grafik auf Basis der Quake 3 Engine auffallen. Sturmtruppen, Imperiale Offiziere und die ganze Umgebung sehen um Klassen besser aus als im Vorgänger. Von nun an herrscht haufenweise Action, Explosionen und Lichteffekte sowie jede menge Puzzeln – so nenne ich das Suchen von Schlüsseln und Knöpfen hier mal. Obwohl die Schlüssel meist noch recht einfach bei einem nahen Offizier gefunden werden können, müssen sie manchmal durch den halben Level zurücklatschen, um einen Schalter zu betätigen, den sie in einem späteren Abschnitt überhaupt erst mal angeschaltet haben. So kommt es während des Spiels dummerweise immer wieder zu langweiligen und nervigen Momenten, in denen man im Level herumirrt und nicht so recht weiß wo der nächste Knopf ist. Liebe Entwickler, gebt mir ein Blastergewehr und genug Munition und ich nehme es mit der gesamten Basisbesatzung auf, doch bei all den Langeweile-Momenten, gebt mir besser noch eine Wagenladung Geduld. Nichtsdestotrotz ist auch der Sound äußerst gelungen und bietet die Original-Filmmusik sowie eine Spitzen-Soundkulisse. Leider kann man das von der Übersetzung stellenweise nicht behaupten. Wookie-Bogenspanner – kann das nicht einfach Wookie-Armbrust heißen ??? Einer besonderen Erwähnung ist auch wieder die Macht, die sie im Spielverlauf immer mehr zu nutzen lernen. Ob Flummy-Sprünge oder der berühmte Darth-Vader-kann-dich-nicht-leiden-Würgegriff, hier ist für jeden was dabei. Besonders lustig ist das in einem der zahlreichen Mehrspieler-Modi. Hier dürfen sie neben einem normalen Deathmatch auch 1 gegen 1 in speziellen Räumen gegeneinander kämpfen – echte Jedis natürlich nur mit dem Lichtschwert... ...und vielleicht dem ein oder andern Zaubertrick. Diese Duelle sind schon fast Filmreif – es gibt sogar den Fall, dass sich 2 Lichtschwerter ineinander verkeilen. In diesem Fall hauen die Spieler so schnell wie möglich auf die Maustaste um den anderen zu Boden zu werfen. Gelingt das, liegt der Verliere für einen Moment so gut wie wehrlos am Boden und sie (oder er) können ziemlich leicht punkten. Wer will kämpft aber auch in großen Arena im Teamdeathmatch nach Wahl mit Bots oder stibitzt die gegnerische Flagge beim Capture the Flag. Es gibt sogar eine spezielle Variante, bei der sie statt der Flagge eine kleine Echse mopsen müssen. Süßes kleines Tierchen ? Von wegen, das kleine Mistvieh nimmt seinem Träger alle Macht-Fähigkeiten und macht ihn so verwundbarer. Na dann mal Augen zu und durch. Jedi Knight 2 ist ein Actionspiel der Extraklasse und ein Muss für alle Spieler, die vor einer ziemlichen Herausforderung nicht zurückschrecken. Darum greifen sie zu – und zeigen sie ihren Gegnern was eine Harke ist.

FAZIT: uneingeschränkt empfehlenswert.

Negative Aspekte:
recht schwer, teilweise langweilige Leerlauf-Stellen

Positive Aspekte:
spannend, viel Flair, tolle Grafik und Sound, Multiplayer-Spaß

Infos zur Spielzeit:
CONQUEROR hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    CONQUEROR
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default