Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Star Wars Galaxies – Neue Infos


1 Bilder Star Wars Galaxies – Neue Infos
Im kommenden Jahr wird LucasArts mit Galaxies das erste MMORPG aus dem Star Wars-Universum an den Start schicken. Zu diesem interessanten Projekt wurde jetzt ein neues Interview veröffentlicht. Haden Blackman, der Produzent des Spiels, beantwortet darin einige grundlegende Fragen. Blackman hat mittlerweile schon an acht oder neun Star Wars-Spielen mitgearbeitet, so dass einige Erfahrung in diesem Bereich sammeln konnte. Davon abgesehen wurde schon vor über einem Jahr damit begonnen, in den Foren von LucasArts herumzufragen was sich die Fans für das kommende Game wünschen. Auch während der Entwicklung werden wichtige Punkte immer wieder mit den wahren „Freaks“ diskutiert, wobei auch oft völlig gegenteilige Meinungen zum selben Thema zu hören sind. In diesem Fall müssen die Entwickler eben einen guten Mittelweg finden. Im fertigen Spiel werden sowohl automatische Systemeals auch menschliche Moderatoren dafür sorgen, dass alles fair bleibt und z.B. niemand andere Leute fertigmacht. Aber Blackman gibt zu, dass es gar nicht so einfach ist bestimmte Grenzen festzulegen. Schließlich sollen die Spieler sich wirklich in ihre Figuren hineinversetzen, aber das soll nicht damit enden, dass man die ganze Sache zu ernst nimmt und sich zu sehr in die Feindbilder hineinsteigert.
Vor dem Start der Onlinewelt wird es eine ausgedehnte Testphase geben, wobei man vor allem die Kapazität der Server erproben möchte. Bugs werde es immer geben und diese könne man mit Patches gut beseitigen, aber bei vielen Online-Spielen treten gerade in der Startphase Problem auf, die man bei Galaxies gerne vermeiden möchte. Aus diesem Grund werden die Server mehrere Monate getestet werden und das mit so großen Spielerzahlen wie möglich.
Neben den beiden wichtigsten Parteien aus den Filmen (Rebellen und Imperium) wird es auch zumindest eine der kriminellen Organisationen geben. Am Anfang war es lediglich so geplant, dass Jabba the Hutt auftauchen sollte und er hätte ab und zu neue Missionen verteilt. Aber weil viele Fans es so wollten, wird man im fertigen Spiel sogar genauso für die kriminelle Organisation arbeiten können wie für die Rebellen und das Imperium. Möglicherweise werden auch noch weitere Gruppierungen eingebaut, denen man sich anschließen kann.
Eine besondere Berufsgruppe sind wie im Film die Jedis. Wie man genau zu einem Jediritter wird, wollen die Leute von LucasArts nicht verraten, aber es ist sicher dass der Weg nicht gerade einfach ist. Neben Können wird nämlich auch eine ganze Portion Glück vorrausgesetzt. Manche Handlungen führen dazu, dass man vielleicht ein Jedi wird, andere verhindern es eher. So kann es sein, dass Leute zu Jedis werden, die es gar nicht unbedingt geplant hatten und andere schaffen es nie obwohl sie es gerne wollen.
Für den Umgang mit den NPCs im Spiel ist es wichtig, welchen Ruf man besitzt. Wenn man z.B. schon gute Fähigkeiten in einem bestimmten Bereich besitzt, bekommt man eher einen Auftrag der damit zusammenhängt. Außerdem bekommt man nach dem Bestehen einer bestimmten Zahl von Quests auch Auszeichnungen. Im Text werden noch einige andere Themen (wie etwa die Konkurrenz) angesprochen.

Ceilans Meinung:
Für wahre Star Wars-Fans dürfte Galaxies wirklich das Spiel der Spiele werden. Endlich kann man mal richtig in die Welt der Filme eintauchen ohne dabei auf bestimmte Aspekte beschränkt zu sein. Ich persönlich konnte mich für Star Wars noch nie so sehr begeistern und ich würde ein Online-Rollenspiel mit mittelalterlicher Fantasy-Welt vorziehen. Aber vor allem in den USA gibt es sicherlich eine ganze Menge Anhänger des Star Wars-Universum, die schon sehnlichst auf das Spiel warten. Jedem das Seine J Abgesehen davon ist mir die monatliche Gebühr bei Onlinegames einfach zu teuer wenn man bedenkt, dass ja auch noch die normalen Verbindungskosten und der Kaufpreis dazukommen. Da bleibe ich doch lieber bei den „normalen“ Spielen.

Quelle: www.elecplay.com

e_gz_ArticlePage_Default