Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Star Wars: Episode 1 - Battle For Naboo - Episode I - Leser-Test von Luigi


1 Bilder Star Wars: Episode 1 - Battle For Naboo - Episode I - Leser-Test von Luigi
Man hat lange darauf gewartet und am 23. März 2001 war es dann schliesslich so weit. Es gibt schon viele Star Wars Titel für Nintendo Konsolen aber Star Wars: Battle for Naboo ist eines der besten. Battle for Naboo basiert auf den Film "Star Wars: Episode I".


Gameplay:
Das Spiel hat 15 + drei Levels. Um an die extra Levels zu kommen muss man in jeder der 15 Welten Medaillen erspielen. Schaft man in allen 15 Levels Bronze bekommt man ein Bonus Level, schafft man 15 Silber Medaillen bekommt man das zweite Bonus Level und bei 15 Gold Medaillen das dritte Extra Level. Man spielt nicht immer in der Luft, sondern auch auf den Boden, mit einem speziellen Fighter muss man gegen die Botendroiden antreten. Manchmal kommen auch fliegende Gegner die dann auf unser Bodenfahrzeug Schiessen, mit dem Bodenfliegern den wir haben ist es dann nicht so leicht die fliegenden Gegner abzuschiessen, da diese ja in der Luft sind. Aber wenn man nur mit der Gun drauf hält geht das schon irgendwie gut. Ein Auftrag den man in dem Spiel des öfteren machen muss ist es andere Fahrzeuge zu beschützen. Das hat mit besonders viel Spass gemacht, denn da muss man schneller als die Gegner sein. Die Welten sind immer gut abwechsungsrein und sorgen für die gute Atmosphäre. Man kann mit sieben Raumschiffen fliegen unter anderem sind es: Den Naboo Fighter, das Kanonenboot der Handelsföderation, den Gian Gleiter und völlig neue Schiffe. Die Gegner sind leicht anzuschiessen, zwar muss man in den letzten paar Levels länger auf die Gegner draufhalten, aber den Spass ist es auf jeden Fall Wert. Ich finde es sehr gut, dass man während eines Levels die Fahrzeuge, in speziell dafür gebauten Hangers wechseln kann. Leider geht das nicht in allen Levels, aber das ist schon eine nette Feature im Gegensatz zu den anderen Star Wars Nintedo 64 Teilen. Da es von THQ ist ist das Spiel komplett auf Englisch, die Auftrage werden auf englisch gezeigt und vorgelesen, wenn man die Sprache nicht so beherrscht muss man schon etwas länger spielen um das Ziel der Mission herauszufinden.

Spieldauer:
Die Spieldauer kann bis zu 15 und mehr Stunden sein. Da es das Feature mit den Gold, Silber und Bronze Medaillen gibt geht der Spielspass schon bis zu 100 und mehr Stunden hoch. Das gibt allerdings nur für das holen der Silber und Bronze Medaillen. Wer es schafft alle Gold Medaillen zu erspielen kann schon mal bis zu 200 - 250 Stunden Spielespass haben.

Multiplayer:
Wie bei allen Star Wars Titeln ist auch hier leider kein Multiplayer Modus zu finden, das finde ich sehr schade, denn bei keinen Star Wars Teil kann man im Multiplayer spielen. Der Spielspass wäre wesentlich hör, wenn man mit Freunden zusammen durch den Weltraum jagen könnte.

Schwierigkeitsgrad:
Der Schwierigkeitsgrad ist nicht leicht aber auch nicht schwer, eben mittel. Wenn man ein paar Levels nicht gleich auf Anhieb schafft muss man ein bisschen Üben. Spätestens beim vieren oder fünften Versuch müsste es zu schafft sein - zumindest war es bei mir so. Um an die Gold Medaillen zu kommen muss man schon sehr gut sein, dass ist nämlich verdammt schwer zu schaffen. Um an die Silber Medaillen zu kommen muss man sich nur ein wenig anstrengen, wenn man eine gute Taktik hat ist das eigentlich gar kein Problem mehr. An die Bronze Medaillen hingegen kommt man relativ leicht ran. Wenn man ein Level schafft bekommt man schon fast eine Bronze Medaille. Es ist wirklich nicht schwer an Bronze zu kommen.

e_gz_ArticlePage_Default