Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Splashdown: Spielspaß pur! - Leser-Test von redwolf


1 Bilder Splashdown: Spielspaß pur! - Leser-Test von redwolf
Splashdown wurde von den Rainbow Studios entwickelt und ist der erste Jet Ski Racer auf der PS2. Das Genre Debut macht einen sehr guten Eindruck. Ihr nehmt auf sogenannten Sea-Doos Platz und absolviert Rennen auf abwechlungsreichen Strecken, die über den ganzen Globus verteilt sind.
Die meisten Strecken müssen erst frei gespielt werden und so begibt man sich nach einem kurzem Tutorial am besten gleich in eine Meisterschaft.
Den Meisterschafts Modus kann man in drei Schwierigkeitsstufen durchspielen. Vor jedem Rennen gilt es in einem Qualifikationsrennen eine gute Startplatzierung zu ereichen. Zudem kann man sich mit der Strecke vertraut machen.
Im Rennen selbst fährt man gegen 6 CPU-Gegner, denen die Entwickler eine sehr gute KI verpasst haben. So erweisen sich die Gegner als äußerst hartnäckig und drängeln und schubsen was das Zeug hält. Im Wasser befinden sich in regelmäßigen Abständen gelbe Fähnchen, die ihr im Slalom umfahren müsst. Falls ihr eine Fahne verpasst, verliert euer Sea-Doo an Geschwindigkeit.
Mit Tricks, die ihr an den zahlreichen Rampen vollführen könnt, füllt ihr eine Turboleiste auf. Zudem könnt ihr durch Gewichtsverlagerung zusätliches Tempo aus euren Racern herausholen. Dazu müsst ihr lediglich den linken Analog Stick nach hinten ziehen. Das Lenken gestaltet sich dadurch natürlich etwas schwieriger.
Die Stunts lassen sich recht einfach vollführen und sind schnell zu erlernen. Für die Tricks benutzt ihr ausschliesslich die Schulter Tasten. So kann man sich perfekt aufs turbolente Renngeschehen konzentrieren. Trotz der einfachen Handhabung sehen die Tricks zum Teil recht spektakulär aus.
Nach einigen gewonnenen Strecken bekommt ihr die Möglichkeit euer Team zu erweitern, in dem ihr ein Zweier Rennen für euch entscheidet. Der gegnerische Fahrer gesellt sich bei einem Sieg zu euerm Team und ihr könnt ihn in den darauffolgenden Rennen auswählen. Diese Rennen finden in speziellen Indoor Wasserparks statt.
Die Steuerung der Sea-Doos ist sehr gut gelungen. Trotz teilweise enger Kurven und verwinkelter Kurse habt ihr euer Gefährt stets gut unter Kontrolle. Wenn man den Analog Stick nach vorne drückt, taucht man mit der Spitze unter Wasser und kann so auch engste Kurven durchfahren. Sowohl Tricksystem als auch Steuerung sind gut gelungen, dadurch kann man ohne lange Übungszeit ins Renngeschehen einsteigen.
Der Soundtrack bietet eine gute Auswahl an California Punk Musik und passt perfekt ins Spiel. Die rockigen Ohrwürmer fördern den Spielspaß ungemein. Ein paar mehr Songs hätten es allerdings sein können.
Der Schwieigkeitsgrad ist ausgeglichen. Anfangs hat man es noch recht leicht. Gegen Ende hat man schon etwas zu beissen. Das Spiel wird aber nie unfair.
Die Streckenauswahl reicht vom Eismeer bis in die Karibik, von Loch Ness bis in amerikanische Industriegebiete. In Loch Ness könnt ihr sogar Nessi bewundern. Insgesamt gibt es 18 Strecken.
Die Grafik bei Splashdown ist so eine Sache. Die Wasseroberfläche sieht einfach traumhaft aus und gehört wohl zum Besten, was die PS2 an Wassereffekten zu bieten hat. Leider gibt es aber keine lebendige Unterwasserwelt. Das Wasser ist zudem ziemlich ruhig. Wellen gibt es nur selten. Die Umgebungsgrafik erreicht nur Durchschnitt und kann leider nicht mit dem genialen Wasser mithalten. Die Fahrer samt Sea-Doos sind auch sehr gut gelungen. Besonders witzig sind die Animationen der Fahrer beim Überholen.
Die Framerate bleibt stets stabil.

Fazit:
Splashdown ist ein Spiel mit enorm hohem Spielspaß, der lange anhält. Das Wasser sieht einfach traumhaft aus. Man bekommt beim Spielen Lust, hinein zu springen.
Die Entwickler hätten dem Spiel aber einen etwas kreativeren und umfangreicheren Meisterschafts Modus spendieren können.
Profis werden das Spiel leider ziemlich schnell durchgezockt haben. Obwohl man dieses Spiel noch endlos weiterspielen könnte.

Negative Aspekte:
Einfallsloser Karriere Modus

Positive Aspekte:
Super Fahrgefühl

Infos zur Spielzeit:
redwolf hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    redwolf
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default