Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Splashdown: Bringt den Sommer zurück - Leser-Test von giles


1 Bilder Splashdown: Bringt den Sommer zurück - Leser-Test von giles
Splashdown ist das ideale Spiel für eisige Wintertage.
Man pflügt mit einem der Acht Charaktere über 20 Kurse.
Diese erstrecken sich von Bali bis Frankreich und sind liebevoll designt worden. Zum Beispiel lässt sich Nessie in einem der Schottlandkurs
entdecken.
Der Spieler kann zwischen Training, Arcade, Duell und Karrieremodus wählen. Der Arcademodus ist in Einzelrennen, freies Fahren, Zeitrennen und Cowndown gesplittet. Im letzgenannten heitzt man über die Pisten und versucht den gnadenlos tickenden Cowndown durch einsammeln von verschiedenfarbigen Bällen zu verlangsamen.
Im Karrieremodus spielt man nach und nach in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen alle Strecken frei. Ein Rennen besteht aus einer Qualifizierungsrunde und dem eigentlichen Rennen gegen 4 Gegner.
Nach jeder dritten Strecke kommt es zu einem Duell. Auf künstlich angelegten Kanälen versuch man einen Gegner zu schlagen. Kommt man vor diesem ins Ziel schliesst er sich eurem Team an und ihn könnt ihn von nun an bei den Rennen einsätzen. Auf den Strecken sind jede Menge Sprungschanzen angepracht.
Mit genügend Schwung springt man meterhoch in die Luft und kann
einen von über zwanzig Tricks vollführen. Diese werden über eine Kombination vonn Schultertasten und Richtungsangaben ausgeführt.
Die Tricks sind nicht nur toll anzusehen, sondern füllen auch eine
Turboleiste. Denn zusätzlichen Schwung benötigt man auch, den die Gegner machen zwar auch einige unfreiwilllige Badepausen, hocken
einem aber ziemlich im Nacken.
Neben den gut animierten Fahren und Fahrerinnen sticht vor allem die graphische Darstellung des Wassers ins Auge. Je nach Land ist
Nilgrün oder transparent und ihr könnt die Korallenriffe unter dem Meeresspiegel bewundern. Selbst die Umgebung und die Wolken werden auf dem Wasser gespiegelt ohne das die Engine in die Knie geht. Auch der Wellengang ist sehr realistisch in Szene gesetzt. Man möchte förmlich in den Bildschirm springen um ein wenig in den tropischen Gewässern zu planschen.
Abgerundet wird das ganze durch einen fabelhaften Soundtrack, der
mit bekannten Namen wie Blink 182 oder SUM 41 aufwahrtet. Auch die Soundeffekte sind sehr gut gelungen. Und durch die Dolby Surround unterstützung hört man, mit einer entsprechenden Anlage,
das Gluckern des Wassers von überall.
Insgesamt kann ich freunden von Wave Race das Game nur ans Herz legen, auch wenn das Medium Wasser nicht vollkommen ausgereitzt wird, wie in Wave Race. Richtige Brecher entdeckt man keine aber
Spass macht das ganze auf jedem Fall.
Mein Spiel (PAL-Version dt.) hat aber im Vorspann und in den
Abspännen Soundprobleme. Die Musik setzt kurz aus oder tönt kratzig
aus dem Lautsprechern. Aber das kann an meinem Spiel liegen....

Negative Aspekte:
Wasser ist zu ruhig

Positive Aspekte:
Optik

Infos zur Spielzeit:
giles hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    giles
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default