Login
Passwort vergessen?
Registrieren

XBox: Publisher von Europa-Verkäufen entäuscht


1 Bilder XBox: Publisher von Europa-Verkäufen entäuscht
Es ist auch heute noch schwierig, exakte Zahlen für die XBox Verkäufe in Europa zu bekommen, da Microsoft sich immer noch sehr bedeckt hält. Lediglich die guten Verkaufsergebnisse aus Großbritanien wurden bestätigt, die anderen, deutlich entäuschenderen Länderzahlen werden allenfalls wolkig mit "erwartungsgemäß" kommentiert. Gegenüber dem Branchendienst Gamesmarkt.de hat sich nun erstmals ein, laut Bericht "führender Publisher" zu der Situation geäussert, wollte dabei aber offenbar aus naheliegenden Gründen anonym bleiben.

Laut des "unbekannten" Gamesmarkt Informanten sollen demnach europaweit bislang nur rund 100.000 XBoxen verkauft worden sein. Sonderlich überraschend ist das nicht, jedoch weist der Publisher auf einen anderen bisher nicht so recht zur Geltung gekommenen Umstand hin: Danach wurden 70 - 80% dieser Konsolen am Erstverkaufstag abgesetzt, seitdem werden offenbar täglich nur noch minimale Mengen an den Endverbraucher verkauft! Damit seien die Erwartungen des Publishers nicht erfüllt worden, er gibt aber zu, daß es noch viel zu früh wäre, ein endgültiges Urteil zu fällen.

Vom Sonderfall England abgesehen, bestätigt sich in diesem Bericht wieder das bereits bekannt Nord-Südgefälle beim XBox Absatz auf dem Kontinent. Demnach habe sich die Konsole in den südlichen Ländern Spanien und Italien nur 3000 bis 4000 mal verkauft, wogegen Frankreich und Deutschland mit immerhin noch 13.000 bzw. 15.000 verkauften XBoxen zu Buche schlagen. Dabei müsse die deutsche Anzahl von 15.000 allerdings deutlich relativiert werden. Durch den von Media Markt und Saturn gestarteten Preiskampf hätten hier wohl einige Konsole Eingang in die Verkaufsstatistik gefunden, die nicht beim Verbraucher, sondern schlicht bei anderen Händlern gelandet sein sollen.

Abschließend wird uns noch eine Aussage zum Softwareverkauf gegönnt: Das erfolgreichste Spiel ist demnach "Halo", das offenbar pro verkaufter Konsole ebenfalls einmal über die Verkaufstheken gewandert sein soll. Viel Platz für andere Titel bleibt da nicht, denn alles in allem sollen nur rund 1,7 Spiele pro Hardware-Unit verkauft worden sein.

HALLofGAMEs Meinung:
Da möchte ich mal die beiden XBox-Besitzer kennen lernen, die kein Spiel haben, denn ich habe inzwischen fünf, aber so ist das bei mir immer, wenn eine neue Konsole rauskommt. Aber mal im Ernst Daran, daß sich die meisten Konsolen natürlich zum Start verkauft haben, hatte ich gar nicht mehr so recht gedacht. Allerdings deckt sich das mit meinen Beobachtungen. Obwohl ich fast täglich in Läden wie Media Markt, Saturn oder ProMarkt zu tun habe und auch immer einen Blick in die Konsolenabteilung werfe, habe ich bisher tatsächlich noch niemanden gesehen, der eine XBox gekauft hat... Und jetzt wo sie fast überall wieder beim Ursprungspreis angekommen ist, wird das die Abverkäufe nicht gerade befördern.

Sehr bedauerlich, das Microsoft nicht langsam mal aktiv wird und sich möglichst ein paar Scheiben vom PS2 Marketing abschneidet. Natürlich ist jetzt nicht Endgültiges zu sagen, aber ich glaube es bleibt weniger Zeit, das Ruder rumzureissen, als man vielleicht bei MS denkt. Ich meine, wenn jetzt schon Publisher unruhig werden, wer soll dann die nötigen Spiele auf den Markt bringen? Ich fürchte, Microsoft ist näher dran, es dem leider erfolglosen Dreamcast nachzumachen, als irgendeiner anderen Konsole. Das wäre dann das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit, das eine technisch wirklich gute Konsolenlösung auf dem Markt untergeht. Ob ich dann eine eventuelle XBox 2 irgendwann nochmal kaufen würde, weiß ich nicht!

Quelle: www.mediabiz.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele