Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Weitere Details über die Zusammenarbeit Square / Ninetntdo


1 Bilder Weitere Details über die Zusammenarbeit Square / Ninetntdo
Nachdem sich sicherlich viele über die Verkündung der neuerlichen Zusammenarbeit zwischen Square und Nintendo gefreut haben, kann man nun nach neusten vorliegen Meldungen diese Zusammenarbeit auch ein wenig konkretisieren. Zunächst einmal kann man ein Update zu der kürzlich veröffentlichten Info auf Gaming-Universe entnehmen, wonach es heißt, dass Square in einer Pressemitteilung die Entwicklung für den Game Boy Advance in jedem Falle bestätigt habe. Hingegen wurde die Entwicklung für den GameCube seitens Square nicht mal ansatzweise erwähnt – was sich somit gegensätzlich der Informationen seitens Nintendo darstellt. Hier konnte man bereits erfahren, dass eine Entwicklung für beide Bereiche geplant sei. Nimmt man nun die neuen Informationen bezüglich der GBA und der GC-Entwiklung, sollte dies aber im Kreise der GC und GBA Fans kein Grund zum Gedanken machen sein. Immerhin sei ja auch in der Vergangenheit die Entwicklung in Abstimmung mit der Link-Möglichkeit von Statten gegangen. Definitive Aussagen zu diesem Thema und wie sich auch die Entwicklungen der Games und deren Plattformen zeigen wird, sollen wohl auf der diesjährigen E3-Messe bekannt gegeben werden. Genauer kann man das Update natürlich nachlesen, wenn man folgenden Link benutzt:
http://www.gu-videogames.de/uni-gamecube/index.php3?page=shownews&newsid=112
Zu diesem Update gesellte sich noch ein interessanter Aspekt, den man bei gamefront.de in Erfahrung gebracht haben will. Demnach heißt es, dass die PlayStation 2 nach wie vor die wichtigste Plattform für Square bleiben wird. In jedem Fall sicher sei aber, dass Final Fantasy XI als auch Final Fantasy XII für die Sony Konsole erscheint. Man beruft sich hierbei auf Square und dessen neues Entwickler-Team „Game Designer Studios“. Dabei habe man auch erfahren, dass eben dieses neu gegründete Entwickler-Team sich vorrangig auf den GBA konzentrieren werde; für welche möglichen Plattformen eventuell außerdem entwickelt würde, lies sich der Meldung nach nicht entnehmen. Grundsätzlich sollte man aber davon ausgehen, dass auch bei dem neuen Team Plattform übergreifend gearbeitet werden wird – sonst hätte man nicht erwähnt, dass man sich „hauptsächlich auf den GBA konzentriert“. Zusätzlich zu den GBA-Planungen teilte man gleichfalls mit, dass die Games in jedem Fall die Link Möglichkeit zwischen GBA und GC zur Verfügung stellen sollen.

Van_Helsings Meinung:
Ich gehe davon aus, dass man die nächste Zeit einiges über die kommenden Projekte zwischen Square und Nintendo erfahren wird und sich damit dann auch kristallisieren wird und in wie weit die Entwicklungen gehen werden in Bezug auf den GBA und den GC. Es durchaus denkbar, dass man die zu Beginn nicht „allzu viele Versprechen“ machen mag um letztlich nicht in der Situation zu sein, dass man dann doch eventuelle Ankündigungen nicht einhalten kann. Wirtschaftlich gesehen in jedem Fall eine normale Praktik. Was aber konkret hinter den neuerlichen Bekanntgaben steckt und warum sich gerade im Bezug auf den GameCube so bedeckt hält .. das wäre mal in jedem Fall interessant zu erfahren; geht aber leider nicht aus den Meldungen hervor. Wir dürfen aber in jedem Fall gespannt sein und die Nintendo-Gemeinde darf das Beste hoffen.

Quelle: www.gamefront.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele