Login
Passwort vergessen?
Registrieren

WTA Tennis Pocket – Neue Screenshots


1 Bilder WTA Tennis Pocket – Neue Screenshots
In den nächsten Monaten kommen gleich mehrere Game Boy Advance-Sportspiele von Konami auf den Markt und darunter ist auch eine eigene Tennisumsetzung des japanischen Videospielgiganten. Dank der passenden Lizenz der Women's Tennis Association (daher auch die Abkürzung WTA) werden darin echte Weltklasse-Spielerinnen zu bewundern sein. Insgesamt sollen zwanzig Profisportlerinnen mit von der Partie sein, darunter beispielsweise Martina Hingis. Erkennen wird man diese wahrscheinlich trotzdem nicht, denn sämtliche Figuren sehen typisch „japanisch“ aus. Denn anders als bei den realistischeren GBA-Vertretern wie etwa Roland Garros 2002 oder Agassi Tennis Generation werden die Spielerinnen im Manga-Stil dargestellt (also mit Kulleraugen usw.). Diese knuddeligen Figuren dürfen sich auf zehn verschiedenen Plätzen mit unterschiedlichen Belägen sowohl im Einzel als auch im Doppel austoben. Dabei wird man mit Hilfe der beiden Feuerknöpfe A und B die verschiedensten Schlagvariationen auslösen können. Angeblich ist die Steuerung sehr intuitiv und kinderleicht zu erlernen. Leider wird nicht gesagt ob auch ein Multiplayermode geboten wird, aber das dürfte bei einem solchen Game mehr als wahrscheinlich sein. Außerdem ist auch ein Bild zu sehen, das irgendwie mit dem Linkmodus zu tun hat. WTA Tennis Pocket soll schon am 14. Februar in Japan erscheinen. Und ein Release in Europa ist offensichtlich ebenfalls geplant. Auf der unten angegebenen Seite findet man einige zusätzliche Screenshots mit Spielszenen und Ausschnitten aus den Menüs sowie den japanischen Packshot.

Ceilans Meinung:
Ich weiß nicht so recht was man davon haben soll dass im Spiel „echte“ Tennisprofis auftauchen, die man dann doch nicht erkennt :) Die Lizenz hätten sich die Konami-Leute möglicherweise sparen können. Die Grafik ist zwar recht niedlich, aber meiner Meinung nach sieht das Spiel kaum besser aus als beispielsweise Mario Tennis auf dem Game Boy Color. Wenn man das Ganze mal mit der wirklich realistischen und fast dreidimensionalen Optik von Agassi Tennis Generation vergleicht sieht Konamis WTA Pocket sogar richtig schlecht aus. In Japan wird das Spiel mit seiner Mangagrafik bestimmt einige Fans finden, aber in den USA und Europa dürfte es wohl weniger gut ankommen. Ich mag den japanischen Grafikstil eigentlich sehr gern, aber in diesem Fall sieht alles schlicht und einfach nicht hübsch genug aus. Natürlich kann es sein, dass das Spiel dafür im Gameplay-Bereich besonders viel zu bieten hat. Dazu wird aber leider im Text nicht viel gesagt. Man kann also wiedereinmal nur abwarten.

Quelle: gba.nin-xtreme.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele