Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Verkauf von brutalen Spielen an Minderjährige bald eine Straftat?


1 Bilder Verkauf von brutalen Spielen an Minderjährige bald eine Straftat?
Vier Richter aus dem US-Bundesstaat Georgia haben gestern einen Gesetzesentwurf vorgestellt, nach dem der Verkauf oder die Weitergabe von Spielen mit gewaltätigem Inhalt an Jugendliche unter 18 Jahren als eine Straftat angesehen und dementsprechend bestraft werden solle.

Die vier sagen, "Gewaltverbrechen sind ein ernstzunehmendes, dauerhafte Problem in unserer Gesellschaft - besonders hinsichtlich der Jugendlichen". Ausserdem stützen sie sich auf Studien, die behaupten, Gewalt in Computerspielen würden diese Verbrechen fördern. Das es auch wissenschaftliche Studien gab, die zu einem anderen Ergebniss kamen, wurde selbstverständlich verschwiegen ;)

S-NESsies Meinung:
Im Grunde genommen kann ich zwar zustimmen: Gewalttätige Spiele verleiten viele Jugendlichen (für mich nicht!) zu gewalttätigem denken und handeln. Allerdings haben solche Leute meistens auch vorher schon einen kleinen psychischen Knacks.
Ganz von diesem Streipunkt abgesehen, halte ich ein entsprechendes Gesetz für schwachsinnig: Jugendlich besorgen sich solche Spiele ohnehin meist als Raubkopie - die verhalten würde durch ein solches Gesetz nur gefördert.

Quelle: gamespot.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele