Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Unmöglich: rassistische Spiele


1 Bilder Unmöglich: rassistische Spiele
Also Sachen gibt es, die glaubt man einfach nicht...
Wie Krawall.de bereits gestern in einer News veröffentlicht hat, gibt es wohl in den USA eine Entwicklertruppe, die Spiele auf rassistischer Grundlage erstellen. Das Spiel, um das es hier konkret geht (wer weiß, was da noch zu Tage gefördert wird) heißt „Ethnic Cleansing“ und das zugehörige Label ist „Resistance Records“. Aufgabe (wenn man davon sprechen kann) sei es, einen ziemlich durchgeknallten Protagonisten zu steuern, der Jagd auf „native Americans“, Latainamerikaner als auch Juden macht. Das „Gesamtziel“ muss wohl nicht näher beschrieben werden... Aber nicht nur, dass das Game wohl im Handel erhältlich ist, man kann es auch im Internet beziehen. Hierbei würde man sich mit einer unmöglichen Werbung zur Schau stellen. Als Beispiel für diese Werbung wurde die „verunstaltete Abbildung von Afro-Amerikanern“ genannt.
Weiter sagt die Meldung aber, dass Leute von CneTNews.com diesem Treiben nun auf die Schliche gekommen sind und hier entsprechend gehandelt wird bzw. gehandelt werden soll. Weiter bezieht man sich auf eine Aussage, die seitens CnetNews.com gemacht wurde .. So wurde gesagt, dass dieses „Spiel“ auf einer apokalyptischen Geschichte von Pierce basieren würde, welche angeblich auch den Oklahoma-Attentäter „inspiriert“ habe.
Mit diesem Link könnt ihr Euch die News auf Krawall.de durchlesen und bekommt die Verlinkung auf die CneTNews.com Seite:

CharLus Meinung:
Ich habe lange, lange überlegt, ob ich diese News einreiche oder nicht.. Letztlich habe ich mich dafür entschieden, denn ich finde, dass diese Tatsache mit zu den größten Sauereien gehört, die es gibt und das darüber informiert werden muss – auch wenn es „weit weg ist“ und nicht wirklich etwas mit Gaming im klassischen Sinn zu tun hat – wie es scheint. (Da möchte ich nicht wissen, was hier alles „unter dem Tisch läuft“.) Es hat mich mehr als erschreckt, als ich diese News gelesen habe und für mich ist es unvorstellbar, dass es wirklich Menschen gibt (sind das Menschen??), die Gefallen an solchen „Spielen“ finden... Aber sind das wirklich Spiele?? Ich meine nicht... Für mich ist das reinste Propagande für Randgruppen, die jeden morgen zu viel Intelligenz-Blocker frühstücken und damit das Wesentliche schlichtweg nicht sehen und wohl auch nie sehen werden. Und noch eines finde ich daran auch mehr als mies: das sind dann wieder die Beispiele, bekommt es die „großflächige Presse“ in die Finger, die dafür sorgen, dass wir „ordentlichen Gamer“ in ein schlechtes Licht gerückt werden und somit die Diskussionen von neuem entbrennen... Das macht einen – gesamt gesehen – echt super wütend!

Quelle: www.krawall.de

e_gz_ArticlePage_Spiele