Login
Passwort vergessen?
Registrieren

USA: Gamecube legt zu


1 Bilder USA: Gamecube legt zu
Wenig Glück hatte bislang Nintendo of America nach dem amerikanischen GameCube Start. Nachdem Nintendo jahrelang, selbst mit dem hierzulande weitgehend glücklosen N 64 in Amerika auch aufgrund seiner familienfreundlichen Ausrichtung erfolgreich war, schien jetzt die Konkurrenz zu stark. Hinter Konsolen Platzhirsch PlayStation 2 und dem brandneuen amerikanischen Wettbewerber XBox, landete Nintendos Gamecube nur abgeschlagen auf Platz Drei der amerikanischen Käufergunst. Nun scheint sich das Klima langsam zu drehen, die US-Verkaufszahlen für Nintendos Würfel ziehen nach Firmenangaben an. So gab Nintendo of America nun auf einer Pressekonferenz im Rahmen der New York Toy Show vorsichtig erste Entwarnung. Demnach sind bisher weltweit 2,7 Millionen GameCube Konsolen verkauft worden, davon 1,3 Millionen im Heimatmarkt Japan. Mit 1,25 Millionen verkauften Einheiten in Nordamerika konnte die US-Tochter nu inzwischen fast mit dem japanischen Mutterhaus gleichziehen und darf damit auch auf Microsofts Heimatmarkt wieder Hoffnung schöpfen.

HALLofGAMEs Meinung:
Noch ist alles offen, wenngleich Amerika für Nintendo diesmal vielleicht das werden wird, was Japan für die XBox ist: Die größte Herausforderung! Allerdings geniesst Nintendo in den USA immer noch einen fast schon legendären guten Ruf und hat der US Konkurrenz damit schon mal Einiges voraus!

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele