Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Trennt sich Microsoft von Nvidia?


1 Bilder Trennt sich Microsoft von Nvidia?
Kaum hat der Chiphersteller Nvidia seine dank der XBox hervorragende Bilanz des letzten Geschäftsjahres vorgelegt, ziehen vielleicht düstere Wolken auf. Ausgehend von einer Kolumne im britischen Inquirer verbreitete sich gestern das völlig überraschende Gerücht, Nvidia würde als Zulieferer für die geplante Nachfolgekonsole der XBox ausscheiden und dementsprechend an der Entwicklung des Prototyps der XBox 2 nicht mehr teilnehmen. Als Ersatz für Nvidia brachte Eva Glass, die Autorin besagter Kolumne die taiwanesische Via Technologies, sowie ATI ins Gespräch. Angeblich würde Microsoft auf diese Weise versuchen Kosten zu drücken, da man inzwischen die Preise von Nvidia als zu hoch empfinde.

Woher die Autorin ihre Informationen hat, bleibt leider völlig im Dunkeln, zumindest der Wall Street war das gestern aber auch absolut egal. Schon im frühen Freitagshandel verlor die Aktie 2,68 Dollar und konnte sich auch im weiteren Verlauf des Handels nicht mehr fangen. Am Ende des Handelstages verblieb ein Tagesverlust von 4,91%.

Die ursprüngliche Kolumne, die am Freitag die Nvidia Aktionäre über 52 Millionen Dollar gekostet hat, findet Ihr unter:

http://www.theinquirer.net/22020204.htm

HALLofGAMEs Meinung:
Soll man es nun glauben oder nicht? Warum eigentlich nicht? Schließlich bietet der Umfang der Nvidia Zulieferungen sicherlich Einiges an Einsparpotential. Und gleichzeitig sind Projekte wie die XBox oder eine potentielle Nachfolgekonsole (von der ich nach dem Japanstart gar nicht mehr sicher bin, ob sie überhaupt kommen wird) prestige- und gewinnträchtig genug, um Nvidias Konkurrenten anzuziehen, wie die Motten das Licht. Die Preissenkungen, die heute wohl nötig wären, um den anstehenden Europalaunch der XBox besser aussehen zu lassen, als das heutige Japan-Debakel wird Microsoft allerdings allen Zulieferern zusammen nicht abhandeln können!

Quelle: www.gamasutra.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele