Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Street Team: Nintendo’s ganz eigene Promotion


1 Bilder Street Team: Nintendo’s ganz eigene Promotion
Promotion in Sachen Videogaming und Konsolen ist absolut Gang und Gäbe und hierbei erweisen sich die Entwickler und Hersteller mehr oder weniger kreativ und vor allem mehr oder weniger Spieler einbindend. Das man aktuell in jedem Fall die Spieler einbinden will und sich von einer absolut kreativen Seite zeigt, beweist „Nintendo“ in den USA! Konkret gesagt, hatte man seitens „Nintendo“ in sechs verschiedenen Städten (u.a. Atlanta, Bosten, Dallas und Los Angeles) zum Video-Casting aufgerufen. Potentielle Teilnehmer mussten mittels Videotape in singender, tanzender oder schauspielender Weise „Nintendo“ davon überzeugen, dass genau sie die richtigen für das sogenannten „Street Team“ sind. Nachdem nun alle Videos gesichtet wurden, hat man bei „Nintendo“ eine passende Auswahl getroffen und die Teams, entsprechend den Städten, zusammen gestellt. Nun werden die gesamt 50 Teilnehmer zunächst am 8. und 9. Juli 2002 an einem sogenannten „Boot-Camp“ teilnehmen. Ziel wird es hierbei sein, dass alle Kandidaten über und durch „Nintendo“ geschult werden. Hierzu gehört u.a. Die Historie von „Nintendo“ selbst aber auch die Schulung in marketing-technischen Angelegenheiten und das aneignen von Spieltechniken. Zum Abschluss wird es dann für die „Street Team Member“ eine Art Prüfung geben, bei der sich unter Beweis stellen müssen, wie gut sie aktuelle Titel aus dem Hause „Nintendo“ beherrschen aber auch beweisen müssen, wie gut ihr Wissen geworden ist. Haben die Teilnehmer das „Boot-Camp“ überstanden, werden sie ab dem 13. Juli 2002 auf ihre jeweiligen Heimatstädte „los gelassen“, um dort auf verschiedensten Events „Nintendo“ vorzustellen und dem potentiellen Kundenkreis näher zu bringen.
Für die Dauer dieser doch etwas außergewöhnlichen Promotion-Aktion werden die „Street Team Member“ ständig im Onlinekontakt zueinander stehen. Dies soll den jeweiligen Teilnehmern helfen, sich mit anderen auszutauschen und Erfahrungen, Meinungen, usw. gegeneinander abzuwägen und von dem Wissen der anderen zu profitieren.
Wer sich dafür interessieren sollte, bzw. die Aktionen, usw. verfolgen möchte, oder aber sich einfach mal die Teilnehmer des „Street Teams“ visualisieren möchte, der kann dies mit der offiziellen Seite tun, die mit folgendem Link erreicht werden kann: http://www.nintendo.com/streetteam/index.jsp . Dazu, was grundsätzlich recht witzig ist, kann man sich auch die Bewerbungsvideos der einzelnen Teilnehmer ansehen.

Van_Helsings Meinung:
Nachdem unlängst einige Aktionen in Sachen Marketing und Werbung aus Japan bekannt wurden, und man sich irgendwie über die Vernachlässigung Hierzulande ärgerte (mehr oder weniger), reiht sich nun auch USA ein! Grundlegend empfinde ich diese Art von Promotion, die Nintendo hier beweist, als sehr gut, da nicht zuletzt der Gamer selbst mit eingebunden wird und so sicherlich eine super Zeit haben wird (auch wenn es stressig werden sollte). Aber ich denke, hätten wir hier die Chance an einem solchen Event teilnehmen zu können, der Zulauf wäre sicherlich gigantisch und wir würden uns herzlich wenig Gedanken darum machen, dass es unterm Strich „harte Arbeit ist“. Trauriger Aspekt – wieder einmal – es sind unsere Zockerkollegen aus Übersee, die dieses Mal die Chance geboten bekommen haben und uns bleibt – wieder einmal – nichts anderes übrig, als ein wenig neidisch über den großen Teich zu blicken.

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele