Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Stalingrad-Q3: Stalingrad – Neue Screenshots


1 Bilder Stalingrad-Q3: Stalingrad – Neue Screenshots
Vor ein paar Wochen hat das französische Entwicklerteam 4X Studios (Macher von Iron Storm und Times of Trouble) einen neuen Egoshooter namens „Stalingrad“ angekündigt und zu diesem Projekt wurde bei Computer and Video Games die zweite Fuhre Screenshots veröffentlicht. Auf den Bildern sind erstmals auch ein paar verschiedene Waffen zu sehen und ansonsten werden vor allem die unterschiedlichsten Umgebungen aus dem Spiel gezeigt.
In Stalingrad (der endgültige Name steht aber noch nicht fest) geht es um die gleichnamige russische Stadt und die dazugehörigen schrecklichen Kämpfe im zweiten Weltkrieg. Der Held der Geschichte ist ein junger russischer Scharfschütze, der in der zerstörten Umgebung die unterschiedlichsten Missionen überstehen muss. Er soll bestimmte Zielpersonen ausschalten, Sabotageaktionen durchführen oder spionieren und dabei wird sein Scharfschützengewehr eben eine besonders wichtige Rolle spielen. Die neuen Bilder stammen wohl nach wie vor aus der PC-Version, aber die Entwickler würde auch gerne eine Xbox-Umsetzung veröffentlichen. Zur Zeit suchen sie wohl immer noch nach einem geeigneten Publisher und viele Details sind deshalb noch nicht geklärt. Unter anderem wäre es denkbar, dass die 4X Studios Charaktere oder andere Elemente aus einem Hollywoodfilm ins Spiel einbauen, aber dafür müssten sie sich natürlich erst um die passenden Lizenzen kümmern. Das Spiel soll sich nicht nur durch die Scharfschützen-Thematik sondern auch durch einen besonders spannenden kooperativen Mehrspielermodus und einige Rollenspiel-Elemente von der Masse der World War II-Egoshooter abheben. So kann man zum Beispiel nach und nach die verschiedenen Werte wie etwa die “Schleichfähigkeit“, die Ausdauer und das Durchhaltevermögen des Helden verbessern um ihn so an die eigenen Wünsche anzupassen. Zur Zeit gibt es leider keine neuen Informationen und bis jetzt wird auch noch kein Releasetermin verraten.

Ceilans Meinung:
Man kann nur hoffen dass bald ein geeigneter Publisher gefunden wird, denn bis jetzt ist alles noch sehr ungenau und die Entwickler können sehr viele Fragen noch überhaupt nicht beantworten. Die neuen Screenshots sind aber immerhin schon aussagekräftiger als die ersten weil diesmal richtige, und noch dazu ziemlich schicke, Spielszenen gezeigt werden (vorher gab es ja eigentlich nur ein paar Umgebungen zu sehen). Bis Stalingrad erscheint ist die Egoshooter-Flut möglicherweise schon wieder etwas zurückgegangen, aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen dass dieses Spiel ein absoluter Hit wird. Wobei sich die Entwickler ja einiges vorgenommen haben (allein schon was den Multiplayermode betrifft). Wie so oft kann man nur abwarten.

Quelle: www.computerandvideogames.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele