Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Square/Nintendo: Sony möchte Mitspracherecht


1 Bilder Square/Nintendo: Sony möchte Mitspracherecht
Nach den doch sehr erfreulichen Meldungen für alle GBA- und kommenden GC-Besitzer, gesellt sich eine jetzt nicht so freundliche Nachricht dazu. Wie man bei 4Players erfahren haben will, gibt es nun zwischen Square/Nintendo und Sony einige Unstimmigkeiten, die schlimmstenfalls nichts Gutes erahnen lassen. Aber zunächst lassen wir die Kirche im Dorf und bedienen uns der derzeit vorliegend Fakten. Wie allseits bekannt wurde, werde Sqaure, respektive die Tochterfirma „Game Design Studios“ Spiele für den GBA und den GC entwickeln. Zu diesen Games gehören ganz klar die Kassenschlager der Final Fantasy Reihe. Aber gerade hier könnte es unter Umständen etwas kompliziert werden. Begründet wird diese Vermutung mit dem leider gescheiterten Film „Final Fantasy“. Sony half hier sozusagen aus und erwarb Aktien der Spielschmiede Square, welches immerhin gesamt 14 Prozent ausmacht. Dies nehme man als Grundlage, ein entsprechendes Mitspracherecht eingeräumt zu bekommen. Es heißt weiter, dass man seitens Sony grundsätzlich zwar mit der Tatsache einverstanden sei, dass Square für den GBA entwickle. In Frage stellt man aber, so ein Sony-Japan-Sprecher, die Planungen den Hit Final Fantasy für den GameCube umzusetzen. Man scheint sich diesbezüglich etwas zu echauffieren, dass der geschlossene Deal zwischen Square und Nintendo scheinbar gänzlich ohne das Wissen von Anteilseigner Sony vonstatten ging. Natürlich ist jetzt hier wieder Tür und Tor dem "Lieblingskind" Spekulation geöffnet. Man steht auch etwas im Regen, da sich nicht genau ausmachen läßt, welche Folgen man eventuelle zu erwarten haben könnte! Aber weitere Details werden sicherlich in der nächsten Zeit folgen und man darf auf alle Fälle gespannt sein, in welche Richtung sich das schlussendlich entwickeln wird.

Van_Helsings Meinung:
Also .. ganz klar: erst einmal keine Panik! Es ist doch klar, dass Sony hier jetzt den „erhobenen Zeigefinger“ zeigt! Auch ist es nachvollziehbar, dass ein grundlegendes Mitspracherecht vorhanden ist. Angesichts der Anteile allerdings eher im „unteren Bereich“ angesiedelt. Ich denke, da ist taktisches und überlegtes Handels seitens (in erster Linie) Square gefragt. Ist man doch mit potentiellen Entwicklungen der Final Fantasy Reihe für den GameCube klar in der Lage, gewisse Defizite auszugleichen – vor allem im Hinblick auf den immer noch schwerlich zu verdauenden Tiefschlag mit dem nicht wirklich erfolgreichen Film. (Was ich immer noch nicht ganz verstehen kann – aber egal). Und eines kann man auch anfügen: nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Ich gehe davon aus, dass eine entsprechende Einigung getroffen wird und das man im Sinne für die Nintendo-Gemeinde – trotz allem – entscheiden wird.

Quelle: www.4players.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele