Login
Passwort vergessen?
Registrieren

SCED-Chef Manfred Gerdes bedauert X-Box-Preiskampf


1 Bilder SCED-Chef Manfred Gerdes bedauert X-Box-Preiskampf
Manfred Gerdes, derzeitiger Chef des Sony Computer Entertainment Deutschland, hat sich zu den Preisverfall-Kampf der XBox geäussert.
Ich zitiere ihn:
"Anscheinend hat Microsoft nicht die richtige Vertriebspolitik betrieben, um durch seine Distribution eine marktgerechte Positionierung zu gewährleisten. Die Preisreduzierung durch den Handel hat aus unserer Sicht zunächst keinen Effekt auf den Konsumenten, da es zu einem massiven Austausch der Ware zwischen den einzelnen Händlern kommen dürfte. Persönlich finde ich die Ereignisse sehr schade. Vielleicht hätte mit einem größeren Maß an Sensibilität im Vorfeld des Starts diese Situation auch vermieden werden können. Im Bewusstsein, dass jetzt ein Preiskrieg in vollem Gange ist, können wir den Handel nur inständig bitten, diese Auseinandersetzung zwischen Microsoft und einzelnen Handelspartnern nicht auf die PlayStation-Produkte übergehen zu lassen."

Lord-Lees Meinung:
Hohoho, der lacht sich bestimmt hinterm Vorhang halbtot über die Ereignisse die auf die X-Box krachten.
Was ich hoffe ist, daß die PS2 auch billiger wird.
Es wird schon gemunkelt dass die PS2 Anfang Mai 249€ kosten wird...zufälligerweise kommt in dem Zeitraum der GameCube hierzulande raus. Auch ein Verkaufsrenner ist dorthingeschoben worden: Final Fantasy X.

Quelle: www.mediabiz.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele