Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Pulse Racer: erste Infos und Screenshots


1 Bilder Pulse Racer: erste Infos und Screenshots
Racing-Games, so ziemlich gleich welcher Art, gehören mit zu den meist gekauften und meist gezockten Games der Videospielszene. Daher verwundert es eher weniger, wenn viele Entwickler sich dazu entscheiden von dem großen „Racing-Kuchen“ ein Stück abhaben zu wollen und dem Gamern eine weitere Variante zum Thema Rennspiel zu präsentieren.
So hat sich nun auch „Jaleco Entertainment“ dazu entschlossen einen Racer für die XBox mit dem Namen „Pulse Racer“ zu kreieren. Dahinter verbirgt sich aber nicht nur ein schlichtes Rennspiel sondern vielmehr Renn- und Kampfspiel, denn Schnelligkeit allein wird dem geneigten Gamer nicht wirklich zum Sieg verhelfen.
Konkret spricht man von einem Kart-Racer, bei dem der Spieler während des Rennes seine Mitfahrer möglichst effizient attackieren sollte. Um die gezielten und nutzbringenden Angriffe abzusetzen zu können, stehen diverse Waffen und Möglichkeiten zur Verfügung. Hierzu gehören u.a. Missiles, Plasmageschosse oder aber Minen, die ausgelegt werden können. Dem vorliegende Bericht zufolge sollen aber noch weitere, leider nicht genannte Waffen, in das Spiel integriert werden.
Ein auch nicht ganz uninteressanter Aspekt dürften die Möglichkeiten der Stabilisierung in Kurvenfahrten sein. Jeder erprobte Racing-Gamer hat sicherlich schon mehrfach das Problem gehabt, dass er in Kurven meist zu schnell oder zu langsam, kurz zu uneffizient durch gekommen ist. Hier will man bei „Pulse Racer“ entgegenwirken und dem Spieler eine bessere Kurvenfahrt durch Körpereinsatz bieten. Konkret bedeutet dies für den Spieler, dass er seine Arme und / oder Beine dazu nutzen kann, besser durch die Kurven zu sliden oder aber eine entsprechende Gewichtsverlagerung zu erwirken, so dass man nicht mehr ins Schleudern kommt oder aber kippt, usw.
Nicht weniger interessant und ein durchaus neues Features ist der „Pulse Meter“. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als die Verbindung zwischen dem Herz des Fahrers und dem Motor seines Gefährts. Ist der Spieler leichtsinnigerweise dazu bereit, mehr als halsbrecherisch zu fahren, kann es mit Sicherheit passieren, dass der Fahrer eine Herzattacke erleidet und damit sein Gefährt für einige Momente still gelegt wird. Somit hat man hier eine durchs witzigen und interessanten Aspekt integriert, der letztlich ein rasantes aber effektives Fahren vom Gamer verlangt.
Das man aber seine Rennen absolvieren kann, braucht man natürlich passende Strecken und Fahrzeuge. Hier heißt es in der vorliegenden Meldung, dass „Pulse Racer“ gesamt 9 Fahrzeuge zur Verfügung stellen wird mit denen man die gesamt 15 verschiedenen Tracks befahren kann. Neben den bereits integrierten Rennstrecken ist der Spieler aber auch in der Lage, dank eines Editors, seine eigenen Racetracks zu gestalten. Somit ergeben sich dan natürlich noch weit mehr Möglichkeiten. Ebenfalls wählbar sind 10 verschiedene Charaktere, die sich durch unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten auszeichnen.
Vorhanden sein werden auch verschiedene Spielmodis sowie passende Mehrspieler-Modis.
Einen ersten visuellen Eindruck kann man sich bereits auch verschaffen, und hier kann man sagen, dass das Game optisch zumindest schon einmal einiges zu bieten hat. Wer sich hiervon überzeugen mag, nutze einfach diesen Link: http://mediaviewer.ign.com/ignMediaPage.jsp?channel_id=73&object_id=494040&adtag=network%3Dign%26size%3D468x60%26channel%3Dxbox%26site%3Dxbox_hub%26channel%3Dpreviews%26type%3Dpartnerviewer%26pagetype%3Darticle&page_title=Pulse+Racer
Interessanterweise müssen gewillte Spieler auch gar nicht mehr lange auf das Game warten. So wird der Release – zumindest für die USA – schon mit dem 03. Dezember 2002 angegeben. Wann europäische Spieler in den Genuss kommen werden, ist allerdings noch nicht bekannt.

Van_Helsings Meinung:
Racing-Games sind grundsätzlich immer was Feines und je mehr sie an Möglichkeiten oder neuen Features zu bieten haben, desto besser. Ich denke, dass „Pulse Racer“ durchaus ein interessantes Game ist, dass beim Spielen eine gewisse Abwechslung bieten wird. Allein die Idee, das Herz des Fahrers mit dem Motor seines Vehicles zu kombinieren finde ich witzig und spannend. Optisch betrachtet hat es mich in jedem Fall schon überzeugt und so werde ich sicherlich eine Proberunde drehen, so bald es erschienen ist. Im Auge sollte man „Pulse Racer“ in jedem Fall behalten.

Quelle: xbox.ign.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele