Login
Passwort vergessen?
Registrieren

PlayStation 3: erste Details?!


1 Bilder PlayStation 3: erste Details?!
Das es letztlich nur eine Frage der Zeit war, bis erste Vermutungen, Gerüchte und eventuell auch handfeste Aussagen bezüglich der PlayStation 3 auftauchen werden, konnte man sich unterm Strich denken. (Davon einmal ganz ab, daß es zumindest in technischer Hinsicht schon erste Aussagen und Gerüchte nachzulesen gab.) Gemeinhin mit Interesse und auch mit einer gewissen Spannung erwartet, sorgt nun Gamefront mit einer entsprechenden Meldung dafür, dass Vermutungen, Gerüchte und Spekulationen auf gesunden Nährboden fallen. In der veröffentlichten News nimmt man Bezug auf Aussagen, die der Sony Präsident himself, Ken Kutaragi, gegen über der koreanischen Zeitung „Chosun Ilbo“ in einem Interview geäußert haben soll. Bezeichnet wird es als „erste Details“ zur PS2 Nachfolge-Konsole, was man aber dennoch mit einer gesunden Skepsis betrachten sollte. So habe Kutaragi sich auf die technischen Möglichkeiten gestützt, die mittelfristig durchaus eine gewisse Erreichbarkeit aufweisen; denn demnach würde dann die Konsole, wie wir sie jetzt noch „klassisch kennen“ nicht mehr zur Verfügung stehen, da es andere Möglichkeiten geben würde. Voraussetzung sei allerdings unter anderem, dass via Internet der Transfer einer Datenmenge von 15 MB pro Sekunde vonstatten gehen sollte. Kutaragi gehe, so die Angaben, weiter davon aus, dass Konsolen, die ab 2005 auf den Markt kommen in der Lage sein werden, dass man alle gewünschten Spiele einfach downloaded. Software in Form von CD’s oder DVD’s wären dann nicht mehr notwendig und würden durch dieses Verfahren ersetzt. Damit würde sich dann auch, so Kutaragi, erklären, warum man eine klassische und bekannte Konsole nicht mehr herstellen würde, sondern sich neuen Systemen offen gegenüber stellen muß. Vorstellen könne er sich, dass man z.B. für die neue Konsolen-Generation Fernseher her nimmt, welche die Konsole vollständig ersetzen könnten. Spiele wären dann quasi wie auf Knopfdruck in jedem Haushalt verfügbar. Wie man sich das aber konkret vorzustellen hat, wenn es denn in diese Richtung gehen würde, ging aus der Newsmeldung leider nicht hervor. Wobei man aber auch davon ausgehen kann, dass es sich komplett gesehen um erste Mutmaßungen und grundsätzliche Ideen handelt und unterm Strich wird die Zeit zeigen, welche Ideen sind wirklich durchsetzen lassen und welchen Trend die Entwicklung in Sachen Konsolen und Software schlussendlich einschlagen wird.

Van_Helsings Meinung:
Na ja.. ich weiß nicht so recht, ob ich das ansatzweise für „wahr“ oder eher etwas „aufgebauscht“ halten soll. Natürlich wäre die Idee gar nicht mal so übel, wenn ich einfach meinen TV einschalte, damit eventuell automatisch eine Verbindung ins Internet vonstatten geht und ich mir dann meine Fave-Games innerhalb kürzester Zeit zu Gemüte führen könnte. Allerdings klingt das, zumindest nach jetzigem Standpunkt, mehr als utopisch und selbst mit bester Fantasie kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Aber man soll ja nichts für unmöglich halten ... *g* Unabhängig davon wird es sicherlich in den nächsten Wochen und Monaten einige Spekulationen, handfeste und weniger handfeste Infos dazu geben, so dass man am Ende einen „goldenen Mittelweg“ finden wird, welcher dann den Tatsache im Ansatz ein wenig nahe kommen wird.

Quelle: [url=www.gamefront.de]www.gamefront.de[/url]

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele