Login
Passwort vergessen?
Registrieren

PS2: Japaner ab August online


1 Bilder PS2: Japaner ab August online
Bisher war Online-Gaming eher eine so gut wie theoretische Sache und es gab eine Vielzahl an Leuten, welche die Pro und Contras aufgeführt haben. Und letztlich stellte sich aber unterm Strich jeder nur die Frage: wann wird die PS2 Online-brauchbar sein?? Na ja, zumindest gibt es eine Antwort für das Land des Lächelns und die Meldung verzeichnet in Sachen Online-Gaming positives. Wie heise.de von Sony Computer Entertainment (SCE) erfahren haben will, sind die Online-Vorstellungen nun konkret dargelegt worden. Ab August 2002 will man den PS2-Besitzern die Möglichkeit des Online-Gamings bieten und man wird hierbei von dem Telefonunternehmen „Nippon Telegraph and Telephone“ (NTT) unterstütz. Aber nicht nur die Verbindung ist bekanntermaßen wichtig und aus diesem Grund will man den japanischen Spielern bereits ab diesem Monat ein entsprechenden Ethernet-Adapter in den Handel bringen. Kostenpunkt: 40 US-Dollar; oder umgerechnet ca. 46 Euro. Mit Hilfe dieses Adapters ist dann eine Einwahl ins Netz sowohl via Breitband als auch über ISDN, Analog, usw. möglich.
In diesem Zusammenhang hat man ebenfalls versucht, die Pläne des Online-Gamings für den deutschen Markt zu lokalisieren und eventuelle Pläne und Umsetzungsidee zu erfahren. Aber leider vergeblich! Alexandra Wankum, Marketing-Sprecherin von SCE, lies lediglich verlauten, dass man sich zumindest mal einen ersten Eindruck auf der diesjährigen CeBIT verschaffen kann. Auf Sonys Messestand werde in einer Live-Demo das erste Online-Game für den deutschen Markt vorgestellt, sowie die optionale 40 Gigabyte Festplatte und das Linux-Kit. Eine Vorführung des Ehternet-Adapters hingegen wurde nicht bestätigt und sei wohl auch nicht geplant. Genauso wenig konnten bisher Angaben zu Preisen und Terminen gemacht werden.
Gesamt gesehen fast man in der Meldung zusammen, dass der Online-Markt in Deutschland in Sachen Videospielen eher vernachlässigt wird. Aufgrund der Aussage seitens der SCE-Sprecherin auch nachvollziehbar. So heißt es weiter, dass es zwar Medien gibt, wie z.B. die X-Box, die ab Werk online-fähig sind, aber richtungsweisende Maßnahmen oder Fortschritte würden aus der gesamten Branche eher nicht erfolgen. Selbst Entwickler würde sich mit online-fähigen Spieltiteln mehr als zurück halten. Auch bemerkte man zu diesem Thema abschließend, dass der Versuch mit Online-Gaming seitens Sega keinen Erfolg brachte.

Van_Helsings Meinung:
Tja, grad letzterer Vergleich hinkt mir ein wenig .. Ein Konzern, der sich dazu entschlossen hat keine Hardware zu entwickeln sondern nur noch Software und dann in diesem Zusammenhang zu erwähnen, ist meines Erachtens nicht wirklich aussagekräftig und entbehrt auch ein wenig an Logik; aber das ist eine andere Sache. – Das die Japanischen Gamer lange vor uns die Möglichkeit haben werden PS2 auch online zu zocken, war klar! Technisch gesehen finde ich die nun aufgeführte Lösung keinesfalls schlecht – jetzt fehlen nur noch die guten Games *g*. Traurig ist allerdings die Tatsache, dass man wohl über die Möglichkeit verfügt, entsprechend Online zu gehen und dann auf der CeBIT nicht einmal den Adapter vorstellt; lediglich eine Demo des ersten Games und dazu die Festplatte, alternativ den Linux-Kit. Sorry, aber das sind Dinge, die sind bekannt und man hätte sich hier durchaus innovativer und richtungsweisender zeigen können. Na ja, so bleibt weiterhin das Warten und das Hoffen auf gute Ergebnisse.

Quelle: www.heise.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele