Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Nintendos Präsident kündigt seinen Rücktritt an


1 Bilder Nintendos Präsident kündigt seinen Rücktritt an
Der 74-jährige Präsident von Nintendo, Hiroshi Yamauchi, gab auf einem Meeting von Aktionären bekannt, dass er im kommenden Juni, nach seiner 53 Jahre langen Amtszeit, zurücktreten werde. Er habe diesen Schritt eigentlich schon vor zwei Jahren wagen wollen, doch dann hatte er seine Pläne wegen gewissen Problemen im Management der Firma wieder verwerfen müssen.
Yamauchi übernahm im Jahre 1949 die Firma seines Großvaters als 3. Präsident, nachdem er seinen Abschluss an der Universität von Waseda gemacht hatte. Von da an formte er Nintendo von einem kleinen Familienunternehmen, das Spielkarten herstellte, zu einem internationalen, milliardenschweren Konzern. Eine seiner größten Leistungen war mit Sicherheit die Einführung des Nintendo Entertainment Systems, kurz NES, im Jahre 1983. Es hatte einen explosionsartigen Erfolg, revolutionierte den Videospielemarkt und machte Nintendo zu einem Namen, der von da an aus der Welt der Videospiele nicht mehr wegzudenken war.
Nintendo, so Yamauchi, wird aber in Zukunft wohl nicht mehr von einer einzelnen Person geleitet werden, sondern von einem Vorstand.

GameSpys Meinung:
Ich finde, Yamauchi hat in seiner Amtszeit wirklich erstaunliches geleistet. Dennoch wurde es Zeit für seinen Rücktritt, denn er hat meiner Meinung nach in der letzten Zeit immer wieder einige seltsame Entscheidungen getroffen. Wir erinnern uns daran, dass er Squaresoft nicht für den GBA und den GameCube entwickeln lassen wollte. Außerdem bin ich gespannt, was dieser neue Vorstand bringen wird.

Quelle: www.planetgamecube.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele