Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neue Infos zu Atma


1 Bilder Neue Infos zu Atma
Bei diesem Spiel handelt es sich um ein Adventure von Vinayak Computer Entertainment, welches interessanter Weise auf der Unreal Warfare-Engine basiert. Thematisch ist Atma in der indischen Mythologie angesiedelt.
Bei HomeLAN gibt es jetzt ein interessantes Interview mit Shawn Maynard, dem Präsidenten von Vinayak.
Am Anfang gibt es erstmal ein paar Infos zur Entstehungsgeschichte der Firma. Danach wird erklärt warum man ausgerechnet diese Hintergrundgeschichte für das Adventure gewählt hat. Offensichtlich war es das Ziel, eine Story zu erfinden, die auf der uralten Suche nach Erleuchtung basiert. Außerdem bietet die indische Mythologie eine Fülle von Motiven, welche bis jetzt noch in keinem anderen Spiel thematisiert wurden. Im Vergleich zu den typischen vorgerenderten "Myst"-Ablegern wird Atma dem Spieler dank der Unreal Warfare-Engine eine größere Bewegungsfreiheit bieten. Im Text werden auch einige Infos zur Story gegeben. Man übernimmt die Rolle der Göttin Indrani, welche zusammen mit ihrem Mann Indra (dem Herrn der Götter) in der himmlischen Stadt Amaravati lebt. Eines Tages kommt der als Besucher verkleidete Dämonenprinz Venadatta in den Palast und bringt einen besonderen Nektar als Geschenk mit. Die beiden Götter drinken davon und weil der Nektar vergiftet ist verlieren sie ihre Macht. Indra wird in einem Kristall eingeschlossen und die hilflose Indrani wird von Venadatta auf die Erde geschleudert. Sie landet irgendwo im Himalaya und es ist das Ziel des Spiels, die göttlichen Kräfte zurückzuerlangen und Venadatta zu besiegen. Auf dem Weg gibt es die Adventure-typischen Rätsel zu lösen und man muss zahlreiche unerwartete Situationen überstehen.
Viele der Puzzles sind dabei eng mit der Umgebung und der Natur verbunden. Ein Erscheinungstermin für Atma steht noch nicht fest, was vor allem daran liegt dass man noch keinen Publisher gefunden hat. Vor dem Release wird es höchstwahrscheinlich eine spielbare Demo geben.
Direkter Link zum Interview: www.homelanfed.com/index.php?id=3705
Ein paar Screenshots gibt es hier: www.4dgames.com/products.html

Ceilans Meinung:
Das ist wirklich mal eine ziemlich ungewöhnliche Hintergrundgeschichte für ein Adventure und das Ganze hört sich auch recht interessant an. Myst-Klone gibt es ja schon viel zu viele, aber Atma könnte allein schon wegen der verwendeten Engine etwas Besonderes werden. Mich würde interessieren wie die Puzzles genau aussehen. Denn die Rätsel sind bei einem Adventure schließlich das Wichtigste. Ich werde Atma auf jeden Fall im Auge behalten und darauf hoffen, dass dieses Spiel hält was die Entwickler versprechen.

Quelle: www.turtled.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele