Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neue GAMECUBE-Projekte auf der Tokyo Game Show?


1 Bilder Neue GAMECUBE-Projekte auf der Tokyo Game Show?
Während der diesjährige Herbst für Nintendo-Fans zur ein oder anderen finanziellen Krise führen könnte, da viele Top-Hits angekündigt sind, fragen sich die Kritiker natürlich wie es denn nun nach dem Hit-Herbst aussehen wird. Diese Frage ist natürlich völlig berechtigt und wie es scheint gibt es darauf auch schon eine gute Antwort. So sollen auf der kommenden Tokyo Game Show, die zwischen dem 20. und 22. September stattfinden wird, einige sehr interessante GAMECUBE-Projekte enthüllt werden.

SQUARE wird sein komplettes Nintendo-Line-Up präsentieren. Eines der absoluten Highlights stellt hier natürlich Final Fantasy Crystal Chronicles auf dem GAMECUBE dar. Das ist aber bei weitem nicht alles, da sich auch für den GBA einige Projekte in Entwicklung befinden. Hier sollen es sogar gleich vier Spiele sein.

SEGA hat auch einiges zu bieten. So soll man mehr über die Sonic Mega Collection (bestehend aus den ganzen Klassiker, rund um Segas beliebtes Maskottchen), den zweiten Teil zu Super Monkey Ball und natürlich das bisher noch ziemlich geheimnissvolle Virtua Fighter Quest (kein reines Beat em Up sondern ein RPG) erfahren. Dass Sonic Adventure 3 als Multiplattform-Spiel aufgelistet ist, läßt den ein oder anderen sicherlich ins Grübeln geraten. Bisher erschien der Igel doch lediglich auf dem Cube, aber man wird sehen.

CAPCOM spielt natürlich eine ganz zentrale Rolle. Nach dem erfolgreichen Resident Evil Remake des ersten Teils, wird man nun natürlich den "Nachfolger" für den Cube vorstellen. Allerdings ist Resident Evil Zero, und die beiden Remakes der Teile 2 und 3 (die jedoch kaum Unterschiede zu den Originalen bieten), nicht das einzig interessante Spiel. Allem Anschein nach sollen drei weitere GAMECUBE-Projekte enthüllt werden. Die Spekulationen deuten an, dass es sich hierbei um CasRa (das vom Schöpfer der Resident Evil Serie, Mikami, höchst persönlich stammen soll), Projekt Devil (von den Machern des PS2-Hits, Devil May Cry) und ein weiteres Projekt, das leider noch unbekannt ist, aber vom Team, das an Code Veronica gearbeitet hat, handeln soll. Möglicherweise handelt es sich hierbei um Megaman oder Onimusha, da etwas in dieser Richtung durch ein Interview übers Radio mit Herrn Mikami durchsickerte. Außerdem soll der Multiplattform-Titel, GlassRose, erstmals präsentiert werden.

ENIX wird Dragon Quest VIII vorstellen, doch leider ist bisher immer noch keine genaue Plattform bekannt. Da Enix aber mit Nintendo Gespräche führte, wäre es gut möglich, dass sich in diesem Bereich etwas ergeben hat.

Was alle Gamer freuen sollte, ist die Nachricht, dass all diese Titel auch wirklich in Entwicklung sind. Wieviel davon letzten Endes auf der Tokyo Game Show gezeigt wird ist allerdings noch etwas fragwürdig. Doch nach der Game Show, also Ende September, werden wir zumindest dies wissen.

Cubeys Meinung:
Also das ist doch wirklich mal was richtig Erfreuliches. Wenn ich nur daran denke, dass die oben genannten Entwickler lediglich ein kleiner Teil sind, der für gute Spiele sorgen wird, dann kann ich mich in Hinblick auf die weitere GAMECUBE-Zukunft ruhig zurücklehnen und auf die folgende Entwicklung gespannt sein. Dazu kommen dann ja noch die ganzen exklusiven Nintendo-Games, die sowieso meist bei den absoluten Spitzen-Titeln rangieren. Besonders erfreut bin ich allerdings über die vielen Capcom-Projekte, die von solchen Profis angeführt werden, dass ich mir nur schwer vorstellen kann, dass es hier zu durchschnittlichen oder gar schlechten Spielen kommen könnte. Auch die Zukunft mit Square scheint mir sehr vielversprechend. Nachdem ja gleich vier Projekte für den Game Boy Advance geplant sind und man ja bereits von einem weiß, dass er eine Linkfunktion zum GAMECUBE bieten soll, so hoffe ich natürlich auch auf weitere Spiele für den Cube. Umsetzungen von FF X, XI oder XII wären natürlich besonders spektakulär. Ob Virtua Fighter Quest auch wirklich halten kann was es verspricht beunruhigt mich ja momentan noch ein wenig. Die Idee mit dem RPG ist natürlich nicht schlecht, aber ob es da nicht mal besser gewesen wäre, wenn man einfach einen neuen Teil der Serie als Beat em Up, so wie schon auf der Playstation 2, veröffentlicht hätte? Vielleicht wird es aber auch die Sensation schlechthin, das kann man ja nie so genau wissen.
Also nach dieser Game Show wird sich vermutlich einiges offenbart haben und vielleicht wird es auch massenhaft Grund zur Freude geben, denn ich bin bereits jetzt auf die weiteren Projekte der erfolgreichen Firmen sehr gespannt. Ende September sind wir alle schlauer (oder auch nicht :))

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele