Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Murakumo: erste Infos und Screenshots


1 Bilder Murakumo: erste Infos und Screenshots
„MechWarrior“ Spiele sind hierzulande weniger populär und gefragt, wenngleich es durchaus interessante und ansehnliche Vertreter dieses Genres gibt. Anders sieht man das schon wieder im Land der aufgehenden Sonne, nämlich Japan, wo man fast schon „verrückt auf diese Spiele ist“. Daher dürfte es dann auch wenig verwundern, dass das XBox Game „Murakumo“ bisher zum einen auf den Gamezone Seiten bis jetzt recht wenig Beachtung gefunden hat und zum anderen zunächst nur für Japan, genauer den 25. Juli 2002, angekündigt ist. „Murakumo“, aus dem Hause „From Software“, wird als futuristisches Action-Game bezeichnet, bei dem der Spieler eine Stadt mit Namen „Oliver Port“ vor ausgetickten Mechs schützen muss. Diese Mechs, kurz A.R.K. (Artificial Reflexive Kineticoids) genannt, wurden einst geschaffen um den Menschen hilfreich zu Seite zu stehen. Doch aus irgendeinem Grund haben die Maschinen ihren Dienst für den Menschen verweigert und revoltieren. Damit aber das Problem der verrückt gewordenen Mechs nicht zur Katastrophe ausartet, hat man eine Sondereinheit, die „Murakumo“, gegründet, die sich dem Problem annehmen sollen. Aufgabe für den Spieler wird es nun sein, dass er als Mitglied dieser Truppe wieder für Ordnung sorgt. Anführer der „Murakumo“ ist Gerald Rothschild, der einst an der Entwicklung der A.R.K.’s beteiligt war. Mit Hilfe seines Wissen und den verschiedenen Möglichkeiten sich in „Oliver Port“ fortzubewegen (u.a. fliegender Weise), muss man neben der Wiederherstellung der allgemeinen Ordnung auch versuchen an die Pläne der durchgeknallten Mechs zu kommen. Das dürfte sich wohl als nicht so einfach erweisen, denn die Pläne bewaren die metallenen Riesen in ihrem Inneren auf. So bedeutet dies für den Spieler, dass er versuchen muss die A.R.K.’s zu erstürmen und die Pläne sicherzustellen, damit sie schlussendlich vernichtet werden können.
Zu diesen doch schon recht ausführlichen Informationen gesellen sich auch erste Screenshots, die über den Quellenlink aufgerufen werden können. Die Screenshots selbst, sollen nach vorliegenden Meldungen, aus der fast fertig gestellten Version stammen.
Darüber hinaus kann man dem Text entnehmen, dass „Microsoft“ in Zusammenarbeit mit „From Software“ eine groß angelegte Promotion-Aktion – angesetzt über einen längeren Zeitraum – fahren will, um das Game „Murakumo“ in alle Konsolen zu bringen, bzw. die Verkäufe der XBox damit noch etwas anzukurbeln.
Ob und wann auch eine Veröffentlichung in Deutschland und / oder den USA geplant ist, kann derzeit nicht gesagt werden.

Van_Helsings Meinung:
Hm.. ehrlich gesagt kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum das Spiel zum einen bisher so wenig Beachtung gefunden hat und zum anderen warum Games dieser Art generell so wenig Akzeptanz finden. Grundlegend finde ich diese Art von Spielen recht gut gemacht und vor allem ist es auch mal eine nette Abwechslung zu den ganzen anderen Games. Gehe ich jetzt nach obiger Beschreibung, klingt das Ganze recht interessant und wäre durchaus mal ein Antesten wert, wenngleich mein eigentlichen Favorit aus diesem Genre eher die Xbox Vertreter Gun Metal“ wären oder aber „Steel Battalion“, für das man (wer Special gelesen hat *g*) einen eigenen Controller entwickelt hat.

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele