Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Microsoft eröffnet temporäre XBox-Stores


1 Bilder Microsoft eröffnet temporäre XBox-Stores
Bereits mehrfach in der Vergangenheit schon als Thema behandelt: „Microsoft und sein schwerer Verkaufstand mit der XBox in Japan“! Ebenso oft gab es bereits Diskussionen und Anregungen in der User-Gemeinde, wie man denn das Ansehen von Microsoft’s Konsole in Japan fördern könnte und stellte immer wieder die Frage, wie Microsoft selbst es regeln wird. Hier scheint sich nun einen neuerliche Antwort zu ergeben, die heute zumindest schon einmal kurz in einer anderen News angesprochen worden ist (Saruman’s Beitrag: Jap. Hardware Verkaufszahlen).
Konkret geht es um „Beach Terrace“, hinter dem sich sozusagen ein XBox Store verbirgt, der für einen temporären Zeitpunkt (sprich zeitlich begrenzt) in Japan eröffnen wird. Ziel soll hierbei sein, Spillwilligen und interessierten Besuchern die XBox nebst zugehörigem Spiele-Angebot näher zu bringen. Um das Interesse an sich zu steigern, greift man auf „sommerliches und leichtes Ambiente“ zurück – daher auch die Namensgebung „Beach Terrace“.
Die Besucher, die ab dem 20. Juli 2002 täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr den XBox Store aufsuchen, welcher in Japan’s Shonan Distrikt platziert wird, bekommen auch einiges geboten. Neben den zum Spielen und Testen aufgebaute XBoxen wird man auch eine Reihe an Demo’s von kommenden Titeln präsentiert bekommen. Dazu gesellen sich dann noch passende Filme, welche die Spiele in jedem Fall für die Besucher unvergesslich machen sollen. Damit es für den Spieletester und / oder Demo-Betrachter auch nicht „zu trocken“ wird, werden passende Getränke wie Soda, etc. serviert.
Hat ein Besucher Interesse an der XBox nebst Spieleangebot gefunden, kann er gleich vor Ort sein passendes Gerät sowie Spiele-Software erwerben. Hierfür wird ein entsprechendes Lager quasi mitgeführt.
Die Dauer dieser doch recht kreativen Promotion-Aktion ist bis zum 31. August 2002 angesetzt. Neben den Spielepräsentationen sollen auch ausgefallene Events wie z.B. Autogrammstunden oder aber besondere Handouts (welche nicht an jedem Tag verfügbar sein werden) die nötigen Besucher anziehen. Wer allerdings Autogramme für den interessierten japanischen Spieler schreiben soll und was für Give-aways man hier im Sinn, ist noch nicht bekannt. Wie dem auch sei, man kann nur hoffen, dass Microsoft mit diesem temporären Store gewisse Erfolge einfahren wird.

Van_Helsings Meinung:
Ich persönlich muss zugeben, würde es eine ähnliche Veranstaltung bei uns geben, ich wäre sofort dabei – unabhängig davon, dass ich schon eine XBox habe *g*. Wenn ich jetzt von unseren japanischen Zockerkollegen ausgehe, so würde ich diesen empfehlen den Store einmal aufzusuchen. Immerhin kann man sich, so die Meldung, dort bestens über alles informieren – und das aus erster Hand.
Generell wünsche ich mir, dass man mit dieser Aktion in Japan ein Stück weit Fuß fassen wird und damit den Japaner sozusagen beweißt, dass auch die XBox eine durchaus sehr gute Konsole ist, die einiges zu bieten hat. Man wird sicherlich erfahren, in wie weit man hier erfolgreich gewesen ist (oder vielleicht auch nicht).

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele