Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Microsoft erhält Auszeichnung „Beste Spiele-Neuentwicklung“


1 Bilder Microsoft erhält Auszeichnung „Beste Spiele-Neuentwicklung“
Im Zuge der diesjährigen E3-Messe gab es neben den vielen mehr oder weniger interessanten Spielevorstellung, Informationen und Neuigkeiten auch die Nominierung verschiedener Spiele nebst deren Entwickler und Publisher. Einige der bereits bekannten Nominierungen wurden auch hier auf „Gamezone“ bekannt gegeben. Allerdings stehen in einigen Kategorien die Gewinner noch aus. Dies ändert sich aber nun mit der Meldung, die auf „Gamesdesk“ nachgelesen werden kann (siehe Quellenlink). Demnach hat „Microsoft“ von einer aus namhaften Kritikern bestehenden Jury zwei nicht unwichtige Ehrungen erhalten. Es geht um die Vergabe des Awards „Beste Spiele-Neuentwicklung“, die man nun gleich in zweifacher Ausfertigung an „Microsoft“ vergeben hat. Konkret wurden folgende Spiele gewählt:
Auf Platz 1 landet nach Ansicht der Juroren das Spiel „Psychonauts“, welches von „Double Fine Productions Inc.“ Für die XBox entwickelt wird. Es handelt sich hierbei um ein 3D-Action Game, bei dem man in die Rolle des jungen „Raz“ schlüpft, der die Schule einer „Top-Secret Intelligence Organisation“ besucht. Seine Aufgabe besteht darin, die Gedanken seiner Mitschüler „auszuspionieren“, um letztlich deren Probleme zu lösen. „Raz“ verfügt über telekinetische Fähigkeiten und sehr ausgeprägte psychische Kräfte, die er für seine Einsätze auch dringend benötigt. Während der „geistigen Besuche“ bei seinen Mitschülern wird er nämlich mit Monstern, Fantasiewesen und Ähnlichem konfrontiert. Ziel wird es sein, diese Begegnungen heil zu überstehen und damit seine Mitschüler von deren Ängsten zu befreien. Der Release von „Psychonauts“ ist aktuell mit dem Jahr 2003 beziffert, ohne hierbei ein konkretes Datum zu nennen.
Aber nicht nur Platz 1 konnte „Microsoft“ für sich in der genannten Kategorie verbuchen: Auch Platz 2 ging an den XBox-Hersteller mit dem Titel „Blinx: The Time Sweeper“. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein 3D-Action Game mit Adventure Elementen aus der Entwicklerschmiede „Artoon“. Kernpunkt des Spiels ist die Übernahme der Figur Blinx, dargestellt von einer Katze, die sich aufmachen muss eine Prinzessin zu retten, die von Monstern entführt worden ist. Ziel der Monster ist es, den gleichmäßigen Zeitfluss durcheinander zu bringen, bzw. zu kontrollieren. Somit ist klar, dass „Blinx“ hier einschreiten muss. Bis zum Ziel selbst wird man alles in allem 40 Level erkunden und bewältigen müssen. Nach vorliegend Informationen wird der Release mit 2002 angegeben. Denkbar, gemessen an dem aktuellen Stand, dass „Blinx: The Time Sweeper“ passend zum Weihnachtsgeschäft in den Regalen auf Käufer wartet.
Da kann man nur noch sagen, „herzlichen Glückwunsch“ an „Microsoft“ und sich wünschen, dass man diese Richtung beibehält.

Van_Helsings Meinung:
Ehre wem Ehre gebührt und ich persönlich kann mich grundsätzlich der Meinung der Jury nur anschließen. Beide Spiele weisen ein interessantes Spielkonzept auf und was man bisher darüber in Erfahrung bringen konnte, wusste doch zu überzeugen. Wobei mein „eigener Favorit“ bei den beiden genanten Games ganz klar „Psychonauts“ ist. ;) – Nicht wirklich 100% anschließen kann ich mich der Meinung, die man im Bezug auf die Preisvergabe auf „Gamesdesk“ zum Besten gegeben hat. Hier schrieb man, dass „Microsoft“ zwei sehr wichtige Preise erhalten hat und wenn dieser Trend anhalten würde, es für „Nintendo“ nicht mehr gut in Sachen Innovation aussehen würde. Halte ich dann doch etwas für übertrieben! Sicher, Nintendo hat momentan ein kleines Problem, denn wirklich gute Titel für den Cube fehlen einfach noch. Aber gleich aufgrund einer Awardvergabe ein solches Urteil zu fällen ist meiner Meinung nach jedenfalls nicht objektiv und vor allem der Zeit viel zu weit vorausgegriffen.

Quelle: www.gamesdesk.net

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele