Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Messe: ECTS soll attraktiver werden


1 Bilder Messe: ECTS soll attraktiver werden
Deutlich Federn lassen musste die Fachmesse ECTS in den vergangenen Jahren. Traditionell schon gegenüber den großen der Konkurrenzveranstaltungen in USA und Japan geringgeschätzt, verlor die Londoner ECTS auch auf dem Kontinent mehr und mehr an Boden. So ist derzeit die Multimediamesse Milia in Cannes in aller Munde, aber auch in Deutschland entsteht Konkurrenz, wie die Ende August in Leipzig stattfindende Games Convention beweist, zu der 40000 Besucher erwartet werden.

http://www.gc-germany.de


Damit soll nun Schluß sein, die traditionell sehr britisch orientierte Messe ECTS (rund 70% der Aussteller kamen von den britischen Inseln) wird neu ausgerichtet. Wie Event Marketing Manager Alison Wynn vom Veranstalter CMP United Business Media erklärte, werde man sich Richtung Europa öffnen. Zu diesem Zweck werden in diesem Jahr erstmals Ausstellungsflächen explizit für Hersteller aus bestimmten Ländern ausgewiesen. Unterstützt werden soll der Versuch, ausländischen Ausstellern mehr Attraktivität zu bieten, erstmals auch durch mehrsprachige Pressemitteilungen (Französisch, Deutsch, Italienisch, sowie skandinavische Sprachen). Ob mit derllei Selbstverständlichkeiten, der Exodus nicht-britischer Aussteller aufgehalten werde kann, bleibt abzuwarten.

HALLofGAMEs Meinung:
Wünschen würde ich der ECTS Leitung schon, das sie erfolgreich ist. Europa ist ohnehin schon in der Videospielewelt immer nur so etwas wie das fünfte Rad am Wagen, da würde eine starke ECTS uns PALis gut zu Gesicht stehen. Lieber wäre mir natürlich Leipzig als europäische Games-Messe Nummer 1, aber daraus wird so schnell sicher nichts.

Quelle: www.mediabiz.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele