Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Merrill Lynch: Vorsichtiger Optimismus für XBox in Japan


1 Bilder Merrill Lynch: Vorsichtiger Optimismus für XBox in Japan
Ungeachtet der negativen Tendenz des XBox Starts, bleibt Merrill Lynch, eine der bedeutendsten Investmentbanken der Welt verhalten optimistisch für japanische Zukunft von Microsofts XBox. An die von Microsoft angestrebte Marktführerschaft glaubt der Merrill Lynch Analyst Christopher Shilakes zwar nicht, dennoch sieht er für Microsoft auf dem japanischen Markt "einen starken zweiten oder dritten Platz".
Trotz des späten Startes könne sich die XBox gegen die Konkurrenz behaupten, nicht zuletzt wegen ihrer technischen Überlegenheit.

In seiner am Montag veröffentlichten Studie macht Shilakes auch auf eine potentielle Möglichkeit aufmerksam, die die Entwicklung wieder etwas mehr zu Gunsten Microsofts beeinflussen könnte. Da ein grosses Spiele-Portfolio für den Erfolg der Konsole absolut notwendig sei, könnte Microsoft sich veranlasst sehen, dies durch den verstärkten Einstieg bei verschiedenen Entwicklern zu gewährleisten. Das Microsoft die finanziellen Kapazitäten für einen derartigen Schritt hätte, ist unbestritten. Er warnte allerdings auch deutlich vor überzogenen potentiellen Gewinnerwartungen: Die Gewinnmargen der traditionellen Software-Produkte von Microsoft, werde die XBox auch dann nicht erreichen, wenn sich die Konsole erwartungsgemäß doch auf dem japanische Markt etabliert hat.

HALLofGAMEs Meinung:
Reiner Zweckoptimismus im typisch schwammigen Analysten-Jargon! Wer weiß, welche Geschäfte Merril Lynxh mit Microsoft macht, sodaß man dem Konzern nicht zu sehr auf die Füße treten will. Man kann das so oder so lesen, nur eins scheint mir doch ganz offensichtlich zu sein: Wenn jemand nach eigenen Aussagen die Nummer Eins im japanischen Videospielemarkt werden will und dann auf einem "starken" zweiten, wahrscheinlich sogar eher dritten Platz landet, dann ist das eine Niederlage, wie sie größer kaum sein könnte! Darüber können auch keine Gefälligkeitsanalysen hinwegtäuschen.


Quelle: www.gamefront.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele