Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Mattel’s Handheld wird wieder belebt


1 Bilder Mattel’s Handheld wird wieder belebt
Die Originalnews bringt es in ihrem Einleitungssatz ganz klar auf den Punkt: um sich an Mattel’s Handheld erinnern zu können, gehört man wahrscheinlich der „20 Plus Fraktion“ an – was in keinster Weise negativ ausgelegt ist oder so verstanden werden sollte. Die Handhelds, die man damals von Mattel beziehen konnte, und die erstmals 1977 auf dem Markt erschienen sind, waren deutlich kleiner als die heutige Generation von Gameboy und Co. Gehe ich jetzt von meinem eigenen Mattel Handheld aus (und das man sich eine etwaige Vorstellung machen kann), so war dieser ca. 10 cm breit, ca. 1,5-2 cm dick und ca. 5-6 cm hoch. Dazu sagen muß man aber auch, dass damals schon die Unterschiede in der Veröffentlichung zwischen USA und D-Land zu erkennen waren bzw. sich gezeigt haben. Spielbar waren diese Handhelds nicht aufgrund von – wie heute – austauschbaren Modulen, sondern jeder Handheld war bereits mit einem Spiel ausgestattet. Vorrangig konnte man unter beliebten amerikanischen Sportarten auswählen, wie z.B. Football oder Baseball. Darüber hinaus standen aber noch weitere verschiedene Sportarten zur Verfügung. Von einer grafischen Optik zu sprechen, wäre eigentlich schon viel zu viel. Das man sich aber eine Vorstellung machen kann, ist folgende Beschreibung am einfachsten: man bediente sich einem LED-Bildschirm, schwarz-grau gehalten (erinnert Euch an Eure erste Digitaluhr *g*) und wirkliche Gameinhalte waren nicht zu erkennen. Es wirkte alles eher wie „kleine Würfel“ oder Kästchen. Spaß hat es aber alle Mal gebracht! Für damalige Verhältnisse waren die Verkaufserfolge mehr als beachtlich! Weltweit verkauften sich die kleinen Geräte Millionenmal. Leider ist die gesamte Summe aber nicht genannt worden.
Wie man nun raus gefunden hat, besteht nach wie vor Potential zur Absetzung des kleinen Spielgerätes. Bei der offiziellen Wiedereinführung des Handhelds, ausgestattet mit „Classic Baseball“ am letzten Freitag in Los Angeles, fanden sich gleich prominente Tester (Ex-Major Leaguers Reggie Jackson und Steve Garvey – Altstars des Baseball), die auch sofort eine Runde gegeneinander gespielt haben. Beide sagten nach dem erneuten spielen, dass es eine wahre Freude gewesen sei. Beide gaben gleichfalls an, dass man den zugehörigen Sound (in etwa am Besten umschrieben mit „bip-bip-bip-bip“) nicht wirklich vergessen habe. Es versteht sich von selbst, dass die beiden Baseball-Größen die kleinen Geräte entsprechend signiert haben und das man in der anwesenden und wartende Kundschaft zwei super glückliche Abnehmer dafür gefunden hat. Das man (dürfte in jedem Fall denkbar sein) an der gesamten Aufmachung nicht viel geändert hat, erklärt sich fast wie von selbst! Es geht ja schließlich nicht um eine Erneuerung sondern um ein „Widerbelebung“ eines alten Klassikers. Bisher wird das kleine Spielgerät aber nur in den USA vertrieben (über die Wal-Mart Kette) und 14,99 US-Dollar muss man dafür auf den Tisch legen. In wie weit vielleicht eine „Wiedereinführung“ auch in Deutschland bzw. für den Rest des Globus geplant oder angedacht ist, ist leider nicht bekannt. Denkbar ist in jedem Fall, dass man eventuelle die Absätze, die nun seit letzten Freitag gezählt werden, als Maßgabe nimmt, ob man den Vertrieb über die Grenzen Amerikas hinaus gleichfalls aufnimmt.
Wer sich einen ausführlichen Blick genehmigen will und noch einiges an Hintergründen zu dem Klassiker verschaffen mag, bedient sich folgendem Link und / oder die Quellenangabe:
http://www.shareholder.com/mattel/news/20020315-74432.cfm
Stellt Euch aber drauf ein, dass der gesamte Text in Englisch gehalten ist. Reicht Euch hingegen ein visueller Eindruck, dann nutzt einfach folgenden Link: http://www.shareholder.com/mattel/News/mattel_pics.htm .

Van_Helsings Meinung:
Oh man .. da werden Erinnerungen wach!! Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Stunden ich mit diesem kleinen Gerätchen zugebracht habe und Football bis zum Umfallen gespielt habe. Grundsätzlich würde ich mich sehr freuen, wenn man auch eine Veröffentlichung in Europa bzw. dem Rest der Welt durchführen würde, denn wenn man Konsolen in gewisser Weise sammelt, dann gehören solche Dinge in jedem Fall mit dazu. Ansonsten kann ich den Jüngeren eigentlich nur sagen: seid froh, dass ihr heute im spielfähigem Alter seid *g*. Gameboy und Co. bieten Möglichkeiten, von denen man damals als User noch nicht einmal geträumt hat! Und wenn wir das damals schon geahnt hätten, was heute möglich ist .. wir wären schlichtweg nur neidigsch gewesen :)! Wie dem auch sei – für damalige Verhältnisse war es einfach nur verdammt gut und hat jede Menge Spaß bereitet!!

Quelle: www.gamepro.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele