Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Lieferschwierigkeiten bei Nintendo


1 Bilder Lieferschwierigkeiten bei Nintendo
Nachdem Nintendo erst vor wenigen Tagen die Verkaufszahlen des laufenden Jahres nach unten korrigierte, fügen sich jetzt Lieferschwierigkeiten in den USA hinzu.
Grund hierfür sind laut Bloomberg, die immer noch bestehenden Auseinandersetzungen der amerikanischen Hafenarbeiter mit den Lieferfirmen.

70% der Hardware lässt Nintendo in China produzieren, welche dann über den Seeweg nach Südamerika sowie Nordamerika gelangt.

Bezüglich des bevorstehenden Weihnachtsgeschäftes könnten diese Probleme Nintendo ernsthaft schaden. Darüber hinaus hat auch der Aktienkurs um zwei Prozent nachgelassen.

Die Korrekturen der Verkaufszahlen belaufen sich auf sechs Millionen Exemplare weniger Umsatz. Wobei zwei Millionen den GameCube und vier Millionen den Game Boy Advance betreffen.
Für Interessenten hier weitere Informationen vom 1.10.2002:
http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=12887&nf=&rand=0310201939

photographikers Meinung:
Das die Kalkulation nicht unbedingt aufgeht, war Nintendo sicherlich auch bewußt. Das Problem bezüglich der Hafenarbeiter ist für mich nicht ganz verständlich.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele