Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Konsolen: Kaum Wachstum bei Jugendlichen


1 Bilder Konsolen: Kaum Wachstum bei Jugendlichen
Sind alle Annahmen von der zunehmenden Verbreitung von Konsolen doch falsch? Wenn man einer aktuellen Studie (JIM-Studie 2001) des Mediepädagogischen Forschungsverbundes Südwest in Badan-Baden glauben darf, sieht es fast so aus! Obwohl nun schon seit Jahren der Next-Generation Zug in Bewegung ist und für immer ansehnlichere Spielerlebnisse sorgt und der Anteil der Videospiele einen immer größeren Prozentsatz des gesamten Spielwarenmarktes für sich reklamiert, scheint die Hardwarebasis nicht entsprechend mitzuwachsen. Während die Pädagogen für die Jahre 1999 und 2000 in der Altersgruppe der 12- bis 19-Jährigen 31% Konsolenbesitzer ausmachen konnten, stieg dieser Wert im Jahr 2001 nur um einen Punkt auf 32%. Ganz klar geschlagen wurden die Konsolen im gleichen Zeitraum wieder von den PCs, deren Verbreitungsgrad trotz höherer Ausgangsbasis immerhin noch um sieben Punkte auf 49% gestiegen ist. Wesentlich höher im Kurs als der heimische Konsolenspielspaß lag erwartungsgemäß aber noch das eigene Mobiltelefon. Besassen vor drei Jahren noch lediglich 14% der Zielgruppe ein eigenes Handy, sind es nun schon 74%.

HALLofGAMEs Meinung:
Ich muß es zugeben: Auf den ersten Blick hat mich diese Meldung überrascht und auch etwas schockiert! Daß das Interesse am PC und erst recht am eigenen Handy stärker ist, verwundert dabei ja noch gar nicht mal so sehr. Aber das tatsächlich nur ein mageres Prozent Zuwachs im derzeit ziemlich trendigen Konsolenbereich dazugekommen ist, hätte ich nie erwartet! Zumal die meisten Meldungen der letzten Zeit auch mehr den Eindruck von einem regelrechten Konsolen-Boom erweckt hatten.

Auf den zweiten Blick hat mich dann die doch sehr eingeschränkte Zielgruppe wieder etwas versöhnlicher gestimmt. Die heutigen Konsolen sind längst ausgewachsene Multimediageräte, die auch zunehmend für User im Alter von 20 aufwärts interessant werden (wie man ja auch deutlich an den Nutzern der Gamezoneseite erkennt). Zum anderen hat die gebotene Technik natürlich auch ihren Preis und findet vielleicht schon deshalb nicht mehr ganz so schnell den Weg in so manches Zimmer eines Zwölf- oder Dreizehnjährigen!

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele