Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Genso Suikoden III – Neue Infos und Screenshots


1 Bilder Genso Suikoden III – Neue Infos und Screenshots
Konamis neues Playstation 2-Rollenspiel „Genso Suikoden III“ sollte ursprünglich schon im Frühjahr in Japan erscheinen, aber wie jetzt bekannt wurde kann dieser Termin nicht eingehalten werden. Einige Spielmechaniken müssen noch überarbeitet werden und das RPG wird deshalb erst im Sommer veröffentlicht. Als Trost wurden wieder einige interessante Screenshots ins Netz gestellt und man bekommt zusätzlich Portraits der wichtigsten Charaktere zu sehen. Passend zu diesen Bilder gibt es auf verschiedenen Seiten neue interessante Informationen zu den unterschiedlichen Figuren, der Geschichte, dem Kampfsystem und vielen anderen Elementen.
Suikoden III ist offensichtlich in der selben Fantasywelt angesiedelt wie seine beiden Vorgänger, die für die Playstation erschienen. Die Geschichte beginnt in den so genannten Grasslands, einer riesigen Ebene die sich bis zum Horizont erstreckt. Dort leben zahlreiche Clans, die sich mal verbünden und mal bekriegen um sich ansonsten eigentlich gar nicht weiter zu beachten. Einer der Hauptcharaktere ist Hugo, der Sohn eines Stammesführers. Der junge Mann muss einen wichtigen Brief in der Hauptstadt eines Landes namens Zexen abgeben und auf seinem Weg wird er von einigen Freunden begleitet. Nämlich von seinem Kumpel Ruru, einem Freund seines Vaters der interessanterweise eine menschenähnliche Gans ist sowie seinem ungewöhnlichen Haustier Hoover. Hoover ist ein majestätischer Greif, der von Hugo großgezogen wurde. Die zweite Hauptfigur ist Chris, eine junge und sehr mutige Ritterin aus Zexx. Sie kehrt nach einer gewonnen Schlacht in den Grasland in die Hauptstadt des Landes zurück und sie hat sich noch ganz daran gewöhnt, dass sie plötzlich zu einer gefeierten Kriegsheldin geworden ist. Ihre engsten Vertrauten sind der elfische Bogenschütze Rolan und die Kämpferin Salome. Die dritte Hauptperson ist der Kommandant Geddoe, der zusammen mit seiner Truppe einen Vorfall in den Grasslands untersuchen soll. Seine besten Freunde sind ein Söldner namens Ace und die Kriegerin Queen. Alle diese Figuren treffen im Laufe des Spiels aufeinander und dazu kommen etwa hundert weitere mehr oder weniger wichtigere Charaktere. Im Prinzip gibt es drei Handlungsstränge, die kunstvoll miteinander verwoben sind. So steuert man abwechselnd die verschiedenen Gruppen und die jeweiligen Aktionen können die Abenteuer der anderen Helden beeinflussen. Ab und zu kann man auch selbst entscheiden welche Charaktere man als nächstes kontrollieren möchte. Dadurch soll Suikoden III auch nach dem ersten Durchspielen noch genug Abwechslung bieten. Die Party besteht jeweils aus sechs Charakteren und dabei werden zwei Reihen unterschieden. Die Figuren im Vordergrund kümmern sich um direkte Attacken, während die schwächeren Figuren von hinten mit Zaubersprüchen und Schusswaffen angreifen. Man kann zwei Charaktere als Team aufstellen und der hintere wird dann zum Beispiel vom vorderen beschützt. Darüber hinaus können so auch interessante Combo-Attacken benutzt werden. Außerdem kann man die beiden Figuren miteinander kombinieren so dass sie zu einer einzigen Einheit mit deutlich mehr Hitpoints und stärkeren Attacken werden. Hugo kann beispielweise auf Hoover reiten und man kann im Laufe des Spiels noch andere Reittiere finden. Die Kämpfe sind rundenbasiert und man muss warten bis eine Anzeige vollständig gefüllt ist. Anders als in vielen Rollenspielen können die Charaktere beliebig auf dem Kampfbildschirm herumlaufen um die Gegner z.B. direkt anzugreifen. Nach den Kämpfen bekommt man die typische Erfahrungspunkte und die Helden können neue Fähigkeiten erlernen. Dabei werden allgemeine und spezielle Fähigkeiten unterschieden. Letztere können nur von bestimmten Helden erlernt werden.
Suikoden III soll auf jeden Fall in den USA erscheinen (ein genauer Termin ist aber noch nicht bekannt) und die europäischen Fans werden offensichtlich ebenfalls nicht leer ausgehen. Denn das Spiel soll wohl auch irgendwann bei uns erscheinen.
Den ausführlichsten neuen Text findet man hier (und die Bilder gibt es eben auf der unten angegebenen Seite zu sehen):
http://ps2.ign.com/articles/355/355907p1.html

Ceilans Meinung:
Japanische RPGs sind meine Lieblingsspiele und Suikoden III finde ich allein deshalb schon interessant. Was dazukommt ist die sehr sympathische Welt und wie es aussieht hat das Game eine spannende und komplexe Geschichte zu bieten. Der Grafikstil wird manchen Leuten sicherlich zu niedlich sein, aber ich finde die Optik wirklich hübsch. Rollenspielfans sollten sich die neuen Artworks und Screnshots mal genauer anschauen und die Beschreibungen sind diesmal besonders informativ. Schade dass Suikoden III erst so spät in Japan erscheint, denn dadurch müssen auch die westlichen Spieler gleich noch länger warten.

Quelle: www.geocities.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele