Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Generation of Chaos Next – Neue Bilder und Infos


1 Bilder Generation of Chaos Next – Neue Bilder und Infos
Generation of Chaos Next: Lost Bonds ist eine Mischung aus Rollenspiel und Simulation, welche von Idea Factory entwickelt wird. Im RPG-Teil (Storymode) schlüpft man in die Rolle des jungen Ritters Eriru, der aus seinem Heimatland flüchtet weil er zum Nachfolger des Königs ernannt wurde. Warum er damit ein Problem hat wird im Text leider nicht verraten. Auf jeden Fall ist der Held auch mit der Prinzessin des Landes verlobt, die er auf diese Weise natürlich zurücklässt.
Im Simulations-Teil (Strategie würde es vielleicht besser umschreiben) sollen alle Länder des gesamten Kontinents vereint werden. Dabei werden Generäle eingesetzt und der Erfolg hängt von der Loyalität dieser Stellvertreter ab. Innerhalb des Spiels sollen auch Charaktere aus anderen RPGs von Idea Factory auftauchen (z.B. aus Kingdom of Chaos und Spectral Force). Das Kampfsystem basiert auf einem so genannten Attack Counter. Diese Anzeige regeneriert sich nach jeder Runde und wenn eine bestimmte Stufe erreicht ist kann man Spezialattacken und Zauber einsetzen. Die Generäle aus dem Simulations-Modus können vom Spieler verändert werden, indem man ihnen z.B. ein neues Aussehen oder andere Fähigkeiten verpasst. Insgesamt darf man zehn eigene Feldherren erschaffen.
Bei The Magic Box werden außerdem die vier Hauptcharaktere vorgestellt und es gibt zu jeder Figur ein Bild zu sehen. Abgesehen vom bereits erwähnten Ritter Eriru gibt es noch Rozzi, die Prinzessin die ihn vermisst, Erirus Ex-Vorgesetzten Rifaia (gleichzeitig der Leibwächter der Prinzessin) und das Mädchen Poro vom Clan der Teufel, welches in Begleitung seiner selbsterschaffenen Roboter durchs Land zieht. In Japan wird das Spiel im Frühling 2002 erscheinen. Für den Rest der Welt werden im Text keine Releasetermine genannt. Abgesehen von den Charakterportraits gibt es auch ein paar Screenshots und ein Artwork zu bewundern.

Ceilans Meinung:
Lost Bonds scheint ein sehr japanisches Spiel zu sein und es ist wahrscheinlich nicht allzu sicher, dass dieses Game bei uns herauskommt. Aber vielleicht gelangt es ja doch auch irgendwann nach Europa. Man kann schließlich nie wissen. Was nicht gerade überragend wirkt ist die Grafik. Die Screenshots könnten eigentlich auch locker aus einem Playstation 1-Spiel stammen. Im Vergleich mit anderen PS 2-RPGs sieht die Optik ganz schön alt aus.
Abgesehen davon macht das Spiel vielleicht trotzdem Spaß. Es ist nur etwas schade, dass der Text nicht mehr Informationen enthält. Ich kann mir nämlich immer noch nicht so richtig vorstellen wie der Simulationsmodus funktioniert.

Quelle: www.geocities.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele